40.000
Aus unserem Archiv
Betzdorf/Kirchen

Paten, Elterncafé und Spielgruppe helfen

Claudia Geimer

Die ältere Dame blickt zurück. „Früher hat noch das ganze Dorf die Kinder erzogen“, sagt sie. Heute sind viele soziale Bindungen verloren gegangen. Die Caritas in Betzdorf springt mit ihren Angeboten ein. Am gestrigen internationalen Tag der Familie stellte der Sozialverband im Mehrgenerationenhaus in Kirchen die verschiedenen Dienste vor. Die Leiterin Karin Zimmermann konnte zur Diskussionsrunde Gäste aus Mainz begrüßen: Klaus Peter Lohest, Leiter der Abteilung Familie im Sozialministerium, sowie Dr. Christine Binz und Dr. Sarah Schmenger vom Institut für sozialpädagogische Forschung. Gekommen sind auch die beiden Bürgermeister Bernd Brato (Betzdorf) und Maik Köhler (Kirchen).

Bernd Wagener (links) und Karin Zimmermann (hinten, rechts) von der Caritas konnten zum internationalen Tag der Familie im Mehrgenerationenhaus in Kirchen auch Fachleute aus Mainz begrüßen.  Foto: Claudia Geimer
Bernd Wagener (links) und Karin Zimmermann (hinten, rechts) von der Caritas konnten zum internationalen Tag der Familie im Mehrgenerationenhaus in Kirchen auch Fachleute aus Mainz begrüßen.
Foto: Claudia Geimer

Jenny Müller von der Jugendpflege und Jannis Ließfeld von der Caritas stellten die Arbeit der offenen Spielgruppe auf dem Alsberg in Betzdorf vor. „Wir hatten dort eine problematische Lage. Wir mussten etwas tun und haben etwas getan“, erläutert Brato den Hintergrund der Kinder- und Jugendarbeit in dem Betzdorfer Stadtteil. Müller und Ließfeld haben es dort mit unterschiedlichsten Familienhintergründen zu tun.

Stefanie Breiderhoff berichtete seitens der Caritas von ihrer Arbeit mit Familien mit Fluchthintergrund. Sie habe es oft mit sehr jungen Müttern zu tun. Sie sprächen kaum Deutsch und darüber hinaus behindern Traditionen eine Integration, weil die Frauen nicht auf Veranstaltungen gehen dürften, wo auch Männer seien. Deswegen bietet die Caritas Treffen untereinander und Hausbesuche als ein niederschwelliges Angebot an. Renate Kohl stellte das Projekt der Familienpaten seitens der Caritas vor. Sie springen ein, wenn junge Familien oder Alleinerziehende nicht auf Oma und Opa zurückgreifen können. Silvia Gruner arbeitet in der Schwangerenberatung der Caritas und betreut das Elterncafé. Die Besucher unterstützten sich gegenseitig. Eine Umfrage dort, so Gruner, habe ergeben, dass die Sehnsucht nach Zusammenhalt und Familie ein hohes Gut darstelle. „Gerade auch von denen, die erfahren mussten, das es in ihrer eigenen Familie nicht so toll ist“, fügt Karin Zimmermann hinzu. Ohne ein soziales Netzwerk seien Betroffene, gerade auf dem Lande, aufgeschmissen, meint Bernd Wagener, Vorsitzender des Caritasrates. Das betrifft vor allen Dingen fehlende Mobilität oder ganz praktische Hilfen im Alltag.

Von unserer Mitarbeiterin Claudia Geimer

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

8°C - 22°C
Dienstag

9°C - 22°C
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach