40.000
Aus unserem Archiv

Nachlese: Wenn die Hitze manchen Leuten das Hirn vernebelt

Sommer, Sonne, draußen sein. Was gibt es Schöneres? Allerdings scheint die Hitze manchen Leuten zu schaffen zu machen. Da läuft dann schon mal im Oberstübchen nicht alles in geordneten Bahnen.Anreißer

Eine Grillfeier am Naturspielplatz uferte wohl aus.
Eine Grillfeier am Naturspielplatz uferte wohl aus.
Foto: Augst

Zerstören statt feiern: Wie in Flammersfeld, wo eine Grillparty scheinbar ziemlich aus dem Ruder gelaufen ist. Mehrere Unbekannte haben sich in der Nacht zum Fronleichnam auf dem Gelände des Flammersfelder Naturspielplatzes nahe dem Wildgehege so verhalten, dass sich die Frage stellt, ob die richtigen Wildsäue im Gehege sind. Wie Ortsbürgermeisterin Hella Becker informierte, haben die Feierwütigen zunächst bei ihrer „Grillparty“ sehr unangemessenes Verhalten gezeigt und nicht nur mit Lebensmittelverpackungen und Getränkeflaschen um sich geworfen und diese an vielen Stellen einfach liegen lassen, sondern im Laufe des Abends auch zwei Sitzbankbänke sowie eine Treppe von einem Baumhaus zerstört und einen Mülleimer aus seiner Halterung gerissen. Da hat wohl wirklich die Hitze (sicher in Verbindung mit zu viel Alkohol) ein paar Leitungen zum Durchbrennen gebracht. Ärgerlich ist es allemal, zumal dieser Bereich immer mal wieder von allzu menschlichen Wildtieren verwüstet wird. Die Ortschefin wird Anzeige gegen Unbekannt erstatten und bittet Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben, sich mit ihr in Verbindung zu setzten.

Sonja Roos.
Sonja Roos.

Bitte recht freundlich: Es muss auch mit der Hitze zu tun gehabt haben, dass ich Anfang der Woche mal eben freudig in die zur Probe an der Altenkirchener Polizei aufgestellten Radarfalle getappt bin. Hatte ich doch noch am Abend meinen Gatten gewarnt, an dieser Stelle vorschriftsmäßig zu fahren, da es sonst teuer werden könnte. Und just einen Tag später erkläre ich meinen Töchterchen auf dem Rücksitz gerade, warum sie im Kindergarten einen Hut braucht und zack: Es blitzt. Da war die Mami mal schön zu schnell unterwegs. Vielleicht bin ich es, die bei dem Wetter ein Hütchen braucht.

Neue Perspektive: Das war wohl ein noch ungewohnter Platz für Altenkirchens Ex-Bürgermeister Heijo Höfer: Während der jüngsten Verbandsgemeinderatssitzung saß er, immer noch Chef in der Stadt, im Refugium der Ortsbürgermeister und lernte eine Zusammenkunft dieses Gremiums, dem er bis zum 30. November 2016 vorstand, mal aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Zurücklehnen, Augen und Ohren offenhalten waren angesagt; Anspannung, unter der ein Leiter solch einer Runde hin und wieder steht, kam wohl erst gar nicht auf.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
 
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

-4°C - 5°C
Mittwoch

-5°C - 4°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-8°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach