40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Nachlese: Von einem unbekannten Kreisbeigeordneten und einer neuen Nutzungsordnung für einen Parkplatz
  • Aus unserem Archiv

    Nachlese: Von einem unbekannten Kreisbeigeordneten und einer neuen Nutzungsordnung für einen Parkplatz

    Die Ferien liegen in den letzten Zügen: Zum Start in die nächste Woche beginnt für Schüler und Lehrer wieder der Ernst des Lebens. Die Flaute in unserem Geschäft wird jedoch noch ein wenig länger anhalten. Erst langsam nimmt die Zahl der Termine wieder zu, ehe wir in zwei bis drei Wochen wieder volle Pulle reinklotzen müssen. Doch auch in der Saure-Gurken-Zeit gibt es den ein oder anderen Aspekt, der des Aufgreifens bedarf.

    Langeweile in London: Hochspringerin Inika McPherson (USA) Foto: dpa
    Langeweile in London: Hochspringerin Inika McPherson (USA)
    Foto: dpa

    Nicht erkannt: Der Termin der Bundestagswahl taucht so langsam am Horizont auf. Untrügliches Zeichen: Hier tritt ein Fraktionsvorsitzender auf, dort ein Minister … Und mit den Akteuren der Landes- und Bundespolitik auch immer eine ganze Reihe von Frauen und Männern, die sich in den Kommunen fürs Volk einsetzen. Bei so viel Politprominenz geht schon mal der Überblick verloren. So wie beim Besuch des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministers Wissing in einem Unternehmen in Eichelhardt. Während den Politikern aus der Verbandsgemeinde, den Abgeordneten des Land- und Bundestages Plätze am Konferenztisch zugewiesen wurden, gab es für den Vertreter des Landrates, Konrad Schwan, zunächst einmal nur einen reservierten Platz im Zuschauerraum. Schwan nahm’s gelassen und fand schließlich doch noch in der großen Runde einen Platz. Aus der Ruhe brachte den Ersten Kreisbeigeordneten auch nicht, als bedauert wurde, dass kein Vertreter des Kreises anwesend sei. „Doch, es ist jemand da“, meldete er sich zu Wort. Kann ja mal passieren …

    Spitzen und Notizen aus dem Kreis Altenkirchen, gesammelt von Volker Held.
    Spitzen und Notizen aus dem Kreis Altenkirchen, gesammelt von Volker Held.

    Nicht kundenfreundlich: Große Schilder weisen daraufhin: Der Autofahrer, der auf den Parkflächen eines Altenkirchener Lebensmittelmarktes seinen Wagen länger als die ausgewiesene Zeit (Kontrolle per Parkscheibe) abstellt, wird mit einer monetären Strafe belegt. Mitarbeiter des Geschäftes sollen schon dabei beobachtet worden sein, wie sie „Sünder“ per Kamera auf einen Chip bannten. Na ja, ob das alles der Kundenfreundlichkeit zuträglich ist? Und was passiert wohl, wenn jemand in aller Ruhe shoppt, an der Kasse aufgrund großen Andrangs erheblich warten muss und so die Vorgabe nicht einhält? Dann wird’s ein teurer Einkauf. Und der geneigte Geschäftspartner überlegt sich gewiss beim nächsten Mal, ob er nicht einen anderen Markt ansteuert, wo das Parken nix kostet.

    Nicht unklug: Da sage noch einer, die Menschheit sei nicht erfinderisch: Fleisch und Wurst aus dem Automaten zu jeder Tages- und Nachtzeit! Das ist an einer Altenkirchener Tankstelle möglich. Schön gekühlt präsentieren sich Würstchen & Co für den Fall, dass der Discounter um die Ecke schon geschlossen hat oder die Teilnehmer einer Grillfeier kurz vor Mitternacht noch immensen Hunger entwickeln. Wundern tut einen das Angebot nicht, denn viele „Tanken“ sind seit Jahr und Tag eh schon kleine bis mittelgroße Supermärkte.

    Nicht ehrlich: Ganz kurz muss ich mal von der lokalen Ebene abschweifen: Langweilt Sie die Leichtathletik-WM auch so wie mich? Nicht wegen der deutschen Medaillenflaute, sondern wegen des endlosen Sendens des unnötig in die Länge gezogenen Ablaufs. Damit tun sich die Öffentlichen-Rechtlichen keinen Gefallen. Hin und wieder verkaufen sie uns auch noch für dumm. Da wird etwas „live“ (siehe Einblendung) übertragen, was schon längst angehakt ist. Wohl dem, der sich auf Eurosport informiert ...

     

     Weitere Nachlesen

    Nachlese: Von Ritualen, Rückrufbitten und einem Gläschen SektNachlese: Von Statistiken, Kunstwörtern und Wäller SittenNachlese: Von geheimen Botschaften und einem BrückenbauerNachlese: Von Suppen, Kürbissen, Bordellen und (Zeitungs-)EntenNachlese: Wer die Wahl hat, lüftet auch schon mal ein Geheimnisweitere Links
    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    8°C - 11°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 13°C
    Mittwoch

    7°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach