40.000
Aus unserem Archiv

Nachlese von Andreas Neuser: Von Knöllchen, fallenden Hüllen, echtem Schubkarrenrenen und Konfettiregen im Hochsommer

Es war eine ereignisreiche Woche. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich die Nachricht, dass die Grundschule in Herkersdorf erhalten bleibt. Aber auch andere Themen sind im Gespräch: Knöllchen in Betzdorf, der befreite Kirchturm von St. Ignatius in Betzdorf und das Schubkarrenrennen am Sonntag in Gebhardshain.

Diese Beschilderung ist vom Gesetz her nicht korrekt. 15 Minuten geht nicht. Folge: Im Moment bleiben Knöllchen wohl aus.  Foto: Markus Döring
Diese Beschilderung ist vom Gesetz her nicht korrekt. 15 Minuten geht nicht. Folge: Im Moment bleiben Knöllchen wohl aus.
Foto: Markus Döring

Knöllchen bleiben aus: Die Parkscheibenregelung vor dem S-Forum und der Sparda-Bank in Betzdorf ist nicht korrekt. Das berichtete die Rhein-Zeitung. 15 Minuten parken mit der Scheibe, das geht nicht. Das ist in der Straßenverkehrsordnung nicht vorgesehen. Da ist von Stunden die Rede. Und eine Parkscheibe lässt sich nur in Schritten von halben Stunden richtig einstellen. Wo etwas nicht korrekt ausgeschildert ist, so argumentieren Juristen, da darf es auch keine Knöllchen geben. Seit einigen Tagen haben wir auch beobachtet, dass hier im Moment zu langes Parken nicht beanstandet wird. Nun sind wir auf eine neue Regelung gespannt. Mindesten eine halbe Stunde müsste mit Parkscheibe ausgeschildert werden. Wer kürzere Parkzeiten will, der müsste einen Parkscheinautomaten oder die guten alten Parkuhren aufstellen.

Das Gerüst am Kirchturm von St. Ignatius in Betzdorf ist nicht mehr verhüllt.  Foto: Andreas Neuser
Das Gerüst am Kirchturm von St. Ignatius in Betzdorf ist nicht mehr verhüllt.
Foto: Andreas Neuser

Die Hüllen sind gefallen: Nach und nach wird der Kirchturm von St. Ignatius in Betzdorf wieder sichtbar. Weit über zwei Jahre lang war er wegen umfangreicher Sanierungen eingerüstet und die meiste Zeit zusätzlich verhüllt. Seit wenigen Tagen sind nun die weißen Hüllen gefallen, das Gerüst wird nun Stockwerk für Stockwerk abgebaut. Täglich kommt der Kirchturm mehr zur Geltung.

Egon Seifer (sitzend) und Norbert Szallif beim Schubkarrenrennen in Gebhardshain.  Foto: privat
Egon Seifer (sitzend) und Norbert Szallif beim Schubkarrenrennen in Gebhardshain.
Foto: privat

Rennen mit Schubkarre: Am Wochenende wird in Gebhardshain Kirmes gefeiert. Einer der Höhepunkte ist dabei am Sonntag auch immer wieder das Schubkarrenrennen. Mit mehr oder weniger originellen Gefährten werden Runden um die Kirche gedreht. Von Schubkarren ist da aber nichts mehr zu sehen. Rosemarie Seifer aus Dauersberg hat uns zu der Traditionsveranstaltung aber ein originelles Foto aus früheren Jahren vorbei gebracht. Da wurde das Wort Schubkarre in Sachen Schubkarrenrennen noch ernst genommen. Und so wurde Egon Seifer (in der Schubkarre sitzend) von Norbert Szallif um die Kirche geschoben.

Die Grundschule Herkersdorf-Offhausen bleibt erhalten. Da war Konfettiregen im Hochsommer angesagt.  Foto: Markus Döring
Die Grundschule Herkersdorf-Offhausen bleibt erhalten. Da war Konfettiregen im Hochsommer angesagt.
Foto: Markus Döring

Es regnet Konfetti: Großer Jubel in Herkersdorf und auch in Offhausen. Die Außenstelle der Michael-Grundschule Kirchen bleibt erhalten. Das sprach sich schnell im Dorf herum. Und in der größten Hitze ließ man es dann am Nachmittag gleich regnen. Das Fernsehen hat sich angesagt und brauchte schöne Aufnahmen. Da war das mit dem Regen eine prima Idee. Es war bei er Hitze aber nicht das lang ersehnte Nass von oben. Es war Konfetti, das da auf Eltern, Kommunalpolitiker und Kinder hinabrieselte. Jede Menge Konfetti hatten die Herkersdorfer und Offhausener da mitten im Hochsommer parat. Kein Wunder. Schließlich ist Herkersdorf eine Karnevalshochburg. Da gehört Konfetti als Grundausstattung fast zu jedem Haushalt. Man weiß ja schließlich nie, was es so im Jahresverlauf noch alles zu feiern gibt. Und der Erhalt der Grundschule, das war auf jeden Fall ein Anlass.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

9°C - 25°C
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach