40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Landtagswahl: Team der Kreisverwaltung hat alle Hände voll zu tun
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Altenkirchen

    Landtagswahl: Team der Kreisverwaltung hat alle Hände voll zu tun

    Für die meisten bedeutet die Landtagswahl am 13. März, ins Wahllokal zu gehen und dort für den favorisierten Kandidaten und die Partei des Vertrauens abzustimmen.

    Zu den Aufgaben von Anne Becker, Marc Schwan und Sebastian Boketta (nicht im Bild) gehört unter anderem dafür zu sorgen, dass die Stimmzettel rechtzeitig erstellt werden. Bis diese von Mitarbeitern der VG-Verwaltungen abgeholt werden, lagern über 100 000 Stimmzettel für die Wahlkreise 1 und 2 in der Kreisverwaltung. Foto:
    Zu den Aufgaben von Anne Becker, Marc Schwan und Sebastian Boketta (nicht im Bild) gehört unter anderem dafür zu sorgen, dass die Stimmzettel rechtzeitig erstellt werden. Bis diese von Mitarbeitern der VG-Verwaltungen abgeholt werden, lagern über 100 000 Stimmzettel für die Wahlkreise 1 und 2 in der Kreisverwaltung.
    Foto:

    Von unserer Redakteurin Susanne Schneider

    Dass die Wähler im AK-Land aber überhaupt ihr Kreuzchen setzen können, ist monatelanger Vorbereitung zu verdanken. Marc Schwan, Referatsleiter Kommunalaufsicht bei der Kreisverwaltung, kann davon ein Lied singen. Zusammen mit seinen Kollegen Anne Becher und Sebastian Boketta ist er im Kreis für die Organisation des politischen Ereignisses zuständig.

    Die Durchführung einer Landtagswahl ist für Schwan zwar eine Premiere, unerfahren ist er aber beileibe nicht. Sowohl Europa-, als auch Bundestags- und Kommunalwahlen sind für ihn keine Unbekannten. "Ehrlicherweise muss ich sagen, dass die letzten Kommunalwahlen, bei denen zugleich die Europawahl stattfand, wesentlich aufwendiger zu managen waren, als die Landtagswahl", vergleicht Schwan.

    Genug zu tun gibt es trotzdem. Die Vorbereitungen begannen bereits am 10. August vergangenen Jahres. "An diesem Datum wurde der Tag der Wahl bekannt gegeben. Damit ist auch bei uns der Startschuss gefallen", erklärt Schwan. Ein weiterer wichtiger Punkt auf der To-do-Liste ist die Bildung des Kreiswahlausschusses. "Dieser besteht aus sechs Beisitzern sowie dem Kreiswahlleiter, in unserem Fall also Landrat Michael Lieber", erläutert Schwan. Die im Kreis vertretenen Parteien werden aufgefordert, mögliche Beisitzer zu benennen, welche der Kreiswahlleiter dann in den Ausschuss beruft. Der Kreiswahlausschuss hat unter anderem die Aufgabe, über die Zulassung der Kreiswahlvorschläge zu entscheiden sowie später die Stimmenergebnisse im Wahlkreis festzustellen. "Das sind übrigens transparente Vorgänge, die öffentlich gemacht werden", ergänzt der stellvertretende Wahlleiter Norbert Schmauck, der in seiner Funktion als Justiziar ein Auge auf die rechtlichen Vorgaben hat.

    Bei der Zulassung der Wahlkreisvorschläge kommt wieder Marc Schwan mit seinem Team ins Spiel. Der Ausschuss entscheidet nämlich über die Zulassung erst nach Vorprüfung des Kreiswahlleiters. "Alle Parteien, die nicht im Landtag oder Bundestag vertreten sind, müssen Unterstützungsunterschriften liefern. Wir prüfen dann, ob diese alle rechtmäßig sind", sagt Schwan. So muss beispielsweise beachtet werden, dass nicht eine Person bei zwei Parteien unterschrieben hat. "In der Regel sind es zwischen 10 und 20 Unterschriften, die nicht gültig sind", weiß Schmauck aus Erfahrung. Ein nächster Meilenstein ist die Bestellung von Form- und Merkblättern sowie von Umschlägen für alle Verbandsgemeinden in den beiden Wahlkreisen. Außerdem werden die Stimmzettel in der Kreisverwaltung erstellt und später von Mitarbeitern der VG-Verwaltungen abgeholt. "Da steht dann einiges an Papier bei uns im Haus. Es kommen nämlich weit über 100.000 Stimmzettel zusammen", sagt Schwan. Selbstverständlich sind Schwan und seine Kollegen auch am Wahltag im Einsatz. Auch der Kreiswahlleiter ist mit von der Partie, da er am Abend das vorläufige Ergebnis bestätigen und freigeben muss. Eventuell muss am Wahlabend auch bei einer Gemeinde nachgefragt werden, wo denn das Ergebnis bleibt. "Der Landeswahlleiter wartet auf die Zahlen", weiß Schwan. Auch Schmauck wird in Rufbereitschaft sein, da es immer mal vorkommen kann, dass sein juristischer Rat gebraucht wird.

    Mit dem 13. März ist die Arbeit aber noch nicht vorbei. Im Nachgang müssen die Wahlniederschriften auf Vollständig- und Ordnungsmäßigkeit geprüft werden. Erst dann kann das endgültige Wahlergebnis zusammengestellt und anschließend vom Kreiswahlausschuss festgestellt werden.

    Trotz des Aufwandes - das normale Tagwerk muss natürlich auch erledigt werden - macht Schwan die Organisation von Wahlen Spaß. Einen kleinen Haken hat die Sache aber doch: "Die Herausforderung ist, dass Fehler nicht passieren dürfen. Zumindest diejenigen nicht, die sich im Nachhinein nicht mehr korrigieren lassen", erklärt Schmauck. Ein Schreckensszenario wäre es, wenn landesweit das Computersystem ausfallen würde. "In so einem Fall könnte man sich zwar mit Excel-Tabellen behelfen, aber das würde sehr hektisch", hofft Schwan auf einen reibungslosen Ablauf.

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Mittwoch

    8°C - 21°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach