40.000
Aus unserem Archiv
Herdorf

Karneval in Herdorf: Joker lässt die Puppen tanzen

Karneval macht die Jecken in Herdorf froh. Bei der Sitzung der KG Herdorf herrschte im voll besetzten Knappensaal eine Bombenstimmung.

Von unserer Mitarbeiterin Claudia Geimer

Sie gehören zu den fiesesten Bösewichtern der jüngeren Filmgeschichte: der Joker und seine Freundin Harley Quinn, Gegenspieler von Batman. Die Formation „Dance for Fun“ der DJK Herdorf widmet sich diesen Figuren in einem Tanz, die Männer als Joker, die Frauen in Harlekinkostümen. So wirbeln sie bei der Sitzung der KG Herdorf am Samstagabend über die Bühne im voll besetzten Knappensaal – ein optisch wie choreografisch tolles Spektakel.

Ohnehin lebt die Sitzung von den Tanzdarbietungen. Die KG Herdorf bietet gleich mehrere Formationen in unterschiedlichen Altersstufen auf. Angefangen bei den Minis, den vier bis zehn Jahre alten Kindern – elf Mädchen, ein Junge – die zur Musik von „Ich bin nur ein Funkenmariechen“ den Saal rocken. „Steh auf, mach laut“, lautet das Motto des Kindertanzkorps. Die Teenies des Jugendtanzkorps stehen auf ABBA. In Glitzerkostümen der 70er-Jahre tanzen die Girls ein Medley aus Hits wie „Dancing Queen“, „Mamma mia“ und „SOS“. Polka, so heißt die Tanzgarde der KG, die mit Eileen Kaffine auch ein Funkenmariechen als Solotänzerin in ihren Reihen.

Bekannt über die Grenzen des Hellertals hinaus ist das Tanzpaar Lena Marie Zimmermann und Leon Kopac. Sie wollen bei den Deutschen Meisterschaften „wieder angreifen“, wie es Sitzungspräsidentin Regina Farnschläder formuliert. Sie moderiert an der Seite des designierten neuen Präsidenten der KG Herdorf, Marco John. Tänze, Schunkellieder und Büttenreden wechseln sich im Programm ab. Marius Bolt und Thomas Euteneuer geben ein Ehepaar, das die besten Jahre hinter sich hat, nach dem Motto: „Schwäne bleiben ein Leben lang zusammen, deswegen haben sie so einen Hals.“

Das Hellertal Duo Daniel Schmidt und Stephan Romschinski ist froh, dass der Karneval endlich da ist: „Wir waren zu einem Umzug eingeladen. Wir waren die einzigen, die kostümiert waren, die anderen haben Kisten geschleppt.“ Die Mainzer haben ihre Hofsänger, die Herdorfer ihre Domspatzen. Die Herrenriege widmet sich ausführlich dem Weggang von Pfarrer Gerhard Stenz. Doch wer braucht einen Pastor, wenn er so eine tüchtige Gemeindereferentin hat. „Oh, Martina hilf“, singen die Teilnehmer der Fronleichnamsprozession, ein skurriler Aufzug, denn der Karnevalshit „Die Hände zum Himmel“ wird in der Kirchenliteratur eher selten gespielt. Ein weiteres Thema sind die Flüchtlinge. Herdorf bekommt eine Zweigstelle des Stegskopfs. Stadtbürgermeister Uwe Erner übernimmt die Leitung. Die ersten Flüchtlinge kommen aus Daaden, aus dem „Hahnengelland“, unter ihnen Bürgermeister Wolfgang Schneider. „Beruf?“, will Erner bei der Einreise wissen. „Dein Chef“, gibt Schneider zurück – nicht nur mit dieser Parodie können die Domspatzen beim Publikum und Prinz Rene I. (Schneider) mit Gefolge punkten.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

9°C - 25°C
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach