40.000
Aus unserem Archiv
Kirchen

Gelbe Villa Kirchen: Ausstellung fragt "Wer bin ich?" in bewegenden Fotos

Peter Seel

Wer kennt nicht die Momente, in denen man sich wünscht, ein ganze anderer zu sein: erfolgreich, reich – oder einfach nur frei von allen Zwängen des Alltags. Frei von Sorgen, Mutlosigkeit, Wehmut. Das ist das Thema der Fotoausstellung „Wer bin ich?“, die noch bis Ende Oktober in der Gelben Villa zu sehen ist und die ebenso gekonnt aufgezogen wie anrührend in ihren Motiven ist.

Frea Fieber (links) und Elke Latsch organisierten nicht nur das Projekt, sondern machten auch die – teils beachtlichen – die Fotos zur Ausstellung.
Frea Fieber (links) und Elke Latsch organisierten nicht nur das Projekt, sondern machten auch die – teils beachtlichen – die Fotos zur Ausstellung.
Foto: sel

Anrührend sicher nicht nur, weil auf den Fotos Menschen zu sehen sind, die hier, im gemeindepsychiatrischen Zentrum, ein und aus gehen und teilweise hier betreut werden. Sondern weil das Thema jeden von uns betrifft. Denn dem Projekt, das die Ergotherapeutin Elke Latsch, die Sozialpädagogin Frea Fieber und Christine Haubrich als Leiterin der Einrichtung vor einem Viertjahr begonnen haben, liegen Fragen zugrunde wie: Wer bin ich eigentlich? Wie werde ich von anderen wahrgenommen? Warum kleide ich mich im Alltag gerade so? Und: Wer wäre ich geworden, wenn es in meinem Leben irgendwann eine andere Wende gegeben hätte? Wenn ich eine andere Berufswahl getroffen, einen anderen Partner gefunden, andere Vorbilder, anderes Elternhaus, andere Schulbildung gehabt hätte? Wenn ich mehr psychische Stabilität auf meinen Lebensweg mitbekommen hätte? 14 Menschen aus der Gelben Villa setzten sich mit diesen Fragen auseinander, machten mit bei dem Projekt – und wurden am Ende von Elke Latsch und Frea Fieber jeweils zwei Mal fotografiert: Erst im Alltag, als Schwarz-Weiß-Bild, dann als Farbfoto in einem Outfit, in einer Szene, einer Pose, in der sich jeder so zeigen durfte, wie er es schon immer mal wollte. Kein Wunder, dass sich da Fragen aufdrängen zur Bedeutung von Persönlichkeit, Individualität, Äußerlichkeiten, Kreativität, Vergangenheit und Gegenwart, Sein und Schein...

Zur Vernissage der Fotoausstellung „Wer bin ich?“ kamen am Dienstag rund 50 Gäste in die Gelbe Villa nach Kirchen. Hier zeigen sich Besucher des gemeindepsychiatrischen Zentrums von jeweils zwei Seiten: In Schwarz-Weiß in einer Alltagsszene, sodann in Farbe in einem Wunschmotiv.  Fotos: Peter Seel
Zur Vernissage der Fotoausstellung „Wer bin ich?“ kamen am Dienstag rund 50 Gäste in die Gelbe Villa nach Kirchen. Hier zeigen sich Besucher des gemeindepsychiatrischen Zentrums von jeweils zwei Seiten: In Schwarz-Weiß in einer Alltagsszene, sodann in Farbe in einem Wunschmotiv. Fotos: Peter Seel
Foto: sel

Da ist etwa der einfache Mann auf der Straße, der auf dem Schwarz-Weiß-Foto gerade vom Einkaufen kommt – und auf dem Farbbild cool, fast wie ein erfolgreicher Großwildjäger an seinem Landrover sitzt, den Hut in der Hand und eine Pfeife im Mundwinkel. Da ist die junge Frau, die im Garten steht, den Hund an der Leine – aus der ein Blumenkind mit wild wehendem Haar wird. Oder die Näherin, in ihre Arbeit vertieft – die plötzlich eine Dame von Welt ist, mit Hut und roter Rose in der Hand. Eine Frau beim Malen in der Kreativgruppe der Villa – und dann elegant gekleidet in den alten Gemäuern der Freusburg. Oder der stille Spaziergänger an der Sieg – als kraftvoller Basketballspieler. Die Hausfrau beim in sich gekehrten Kaffeetrinken – als feminine Sängerin, die durchaus auch sexy sein möchte. Die Frau, die gerne Professorin in Harvard wäre. Der Rentner, der einfach mal schick aussehen will. Helena, die sich als Keltin sieht. Rebekka, die in der Gestalt des „schwarzen Engels“ Kraft und Freiheit sucht. Gaby, die Volkssängerin. Und Elli, die sich ein Leben auf der Alm wünscht. „Die meisten der Menschen auf diesen Fotos“, erklärt Christine Haubrich, „verbindet ihre psychische Erkrankung, mit der sie hier umzugehen und zu leben lernen, etwa in der Ergotherapie der Tagesstätte, im Kreativbereich des Dienstag-Donnerstags-Treffs, bei der Hausarbeit, beim Rauchen, beim Spaziergang mit dem Hund.“ Den schwarz-weißen Alltagsfotos stehen die farbigen, erklärt Haubrich, gegenüber. Sie zeigen den Mut, verborgene Seiten des eigenen Ichs zu offenbaren. Und einige der Leute, die auf den Fotos zu sehen sind, erklären das auch. „Ich habe mich gefragt, wer ich bin“, sagt eine der Frauen, „äußerlich bin ich eine selbstständige Frau, die im Leben steht, aber innerlich bin ich nicht frei und immer noch auf der Suche nach mir selbst.“ Fragen eben, die sich jeder manchmal stellt.

Kein Wunder, klärt doch Elke Latsch darüber auf, dass Untersuchungen zufolge 95 Prozent des Alltags eines jeden von uns tagtäglich durchgeplant sind und weitgehend immer gleich ablaufen: „Überlegen Sie mal, wenn man an jedem Tag des Jahres zu einer bestimmten Uhrzeit ein Foto von Ihnen machen würde – an wie vielen Tagen würde immer das gleiche Bild entstehen?“

Die Vernissage zur Ausstellung war mit sicher 50 Gästen gut besucht. Den musikalischen Rahmen bot das Trio Anita Brucherseifer (Gitarre), Birgit Linke (Gesang) und Sylvia Bergert (Cachon und Bongos), das die Gäste zum Mitsingen und mitklatschen animierten.

Die Ausstellung in der Gelben Villa in der Bahnhofstraße 14 in Kirchen ist bis 31. Oktober dienstags bis donnerstags von 8.30 bis 14 Uhr geöffnet. Infos unter 02741/930.349.

Von unserem Redakteur Peter Seel
Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Samstag

-3°C - 10°C
Sonntag

1°C - 8°C
Montag

-1°C - 6°C
Dienstag

-1°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach