40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Facetten der Rettung aus Not gezeigt
  • Aus unserem Archiv
    Niederschelderhütte

    Facetten der Rettung aus Not gezeigt

    Auf dem zweiten Schautag des Ausrückebereichs (ARB) Siegtal an der Alten Schule in Niederschelderhütte stellten die Löschzüge Brachbach, Mudersbach und Niederschelderhütte den Fuhrpark und ihr technisches Können vor.

    Lebendig moderiert vom Siegtaler Führungstrio - Christian Peter, Wehrführer (WF) Niederschelderhütte, Daniel Schön, WF Mudersbach, und Steffen Kappes, stellvertretender WF Brachbach - konnten die Besucher zunächst die Fahrzeuge des Ausrückebereichs bewundern.

    Mit den Mittleren Löschfahrzeugen (MLF) in Brachbach und Mudersbach, dem Mehrzweckfahrzeug (MZF), dem Mannschaftstransportwagen (MTW), dem Rettungsboot (RTB 1) aus Brachbach, dem Niederschelderhüttener Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) als größtes Wasser führendes Fahrzeug im ARB, dem Rüstwagen (RW), dem Löschgruppenfahrzeug (LF8) sowie dem Schlauchanhänger und dem Pulverlöschanhänger ist der ARB für den Brandschutz und die technische Hilfeleistung bestens gerüstet. Fast hätte man das Boot zum Einsatz bringen können, da der Schautag kurz wegen heftigem Regenschauer unterbrochen werden musste.

    Ein Höhepunkt des Tages war die Vorführung der Jugendfeuerwehr, die eine Menschenrettung aus dem Keller der Alten Schule, den Aufbau der Wasserversorgung über einen Unterflurhydranten und einen Außenangriff demonstrierten. „Die Jugendwehr ist sehr diszipliniert vorgegangen, es gab kein großes Stolpern. Es ging flüssig von der Hand“, sagte  Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Hain, der zum ersten Mal am Schautag teilnahm.

    Die große Wehr, mit 55 Feuerwehrmännern- und Frauen vor Ort (der ARB umfasst 81 Aktive), zeigte die Rettung eines Verletzten, der unter einem Auto lag. Auch wurden ausgelaufene Betriebsstoffe aufgefangen. Die Versorgung des Verletzten übernahm das DRK Niederschelden. Ein zweites Szenario umfasste mit dem simulierten Wohnhausbrand einen sogenannten F 3-Alarm - „Eilbedürftig mit Menschenrettung“.

    Atemschutztrupps gelangten durch eine dreiteilige Schiebleiter als zweiten Rettungsweg und zwei Steckleiterteile in die Alte Schule. Die Zuschauer staunten über die schwere Last, die ein Atemschutzgeräteträger (30 Kilogramm, ohne Strahlrohr) mit sich herumträgt. Gleichzeitig wurde die Wasserversorgung aufgebaut und die Entrauchung des Gebäudes angeordnet. „Wir wollten den Zuschauern demonstrieren, mit welchen Szenarien wir konfrontiert werden“, erklärte Christian Peter, „durch die Erklärungen werden die einzelnen Schritte nachvollziehbar.“ Christian Baldus, Wehrleiter der VG Kirchen, sprach von einer schlagfertigen Truppe, die eindrucksvoll ihr Können unter Beweis gestellt hat. Sabrina Fuchs

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach