40.000
Aus unserem Archiv
Herdorf

Eklat um Aufstieg der Herdorfer Fußballhelden

Vor 60 Jahren befand sich Fußball-Herdorf in einem Freudentaumel ohnegleichen. Der Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse war geschafft. Doch dann kam alles anders...

Das sind Herdorfs tragisch Fußballhelden. Tragisch, weil sie trotz des eigentlich gemeisterten Aufstiegs nie in Deutschlands höchster Spielklasse antreten durften.
Das sind Herdorfs tragisch Fußballhelden. Tragisch, weil sie trotz des eigentlich gemeisterten Aufstiegs nie in Deutschlands höchster Spielklasse antreten durften.

Herdorf – Was für ein Tag für die Herdorfer Fußballer und ihre Fans Ende August 1950: Mit 1:0 hatte die Mannschaft im heimischen Stadion Tura Ludwigshafen geschlagen. Die Aufstiegsrunde führte Tura Ludwigshafen danach zwar weiter an, aber die Herdorfer hatten sich mit dem Erfolg den heiß ersehnten zweiten Platz vor der Spvgg. Konz und Bad Kreuznach gesichert. Die Folge war der Aufstieg in die seinerzeit höchste deutsche Spielklasse, die Fußball-Oberliga.Es folgte eine rauschende Aufstiegsfeier bei „Geimersch“ und später ein Empfang im Rathaus Herdorf bei Bürgermeister Franz Löb.

Was sich dann anschloss, weckt allerdings keine schönen Erinnerungen mehr: der Rauswurf der Hellertaler aus der Oberliga. Eine Entscheidung, die bis die Fans heute verärgert. Wie aber kam es dazu?

Die Mannschaft spielte 1950 in der 2. Division Südwest und feierte mit der wahrscheinlich besten Mannschaft, welche die Sportfreunde je hatten, Erfolge am laufenden Band. Am Ende der Saison war der Aufstieg geschafft – wenige Tage später hingen bereits Plakate zum ersten Heimspiel in der neuen Spielklasse, und auch auf den Totozetteln tauchten die Grün-Weißen auf. Gegner wäre kein Geringerer als der 1. FC Kaiserslautern gewesen.

Dazu kam es aber nicht, und in Herdorf machten schnell die Worte „Betrug“ und „Skandal“ die Runde. Der Hintergrund: Die Mannschaft von Konz wurde beschuldigt, einen nicht spielberechtigten Fußballer aufgestellt zu haben. Dadurch gingen die Punkte an die Elf von Bad Kreuznach, die damit ein Entscheidungsspiel gegen Tura Ludwigshafen auszutragen hatte. Man munkelte, die Südwest-Mannschaften scheuten den weiten Weg an die Heller, und Ludwigshafen trauere noch immer dem in Herdorf verlorenen Spiel nach.

Kurzum, Ludwigshafen trat gegen Bad Kreuznach mit sieben Mann Ersatz an und verlor. Damit war Bad Kreuznach wieder punktgleich mit Herdorf, und es standen zwei Entscheidungsspiele an. Die Rhein-Zeitung schrieb damals: „Zweistündige Fußballschlacht vor 10 000 Zuschauern im Koblenzer Stadion ohne Entscheidung. Trotz zweier Verlängerungen 1:1.“


Zum zweiten Entscheidungsspiel, ebenfalls in Koblenz, fuhr „halb Herdorf“. In einer turbulenten Partie spielten die Nerven der Herdorfer nicht mit, und man verlor mit 1:5. Bürgermeister Franz Löb geriet ob einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters derart in Rage, dass er auf das Feld stürmte, um dem Referee „an den Kragen“ zu gehen. Er wurde von der Polizei daran gehindert.

Die Enttäuschung in Herdorf saß tief, nichts war es mit dem Aufstieg. Das Team aber spielte in den kommenden Jahren wieder eine dominierende Rolle in der 2. Division.
An diese und weitere Episoden wird man sich gewiss erinnern, wenn am Freitag, 28. Mai, der Kommers zum 100-jährigen Bestehen der Sportfreunde Herdorf im Hüttenhaus steigt und wenn sich die alten und neuen Kämpen tags darauf zur „Grün-Weißen Nacht“ vor dem Knappensaal einfinden.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Rhein-Zeitung für den Kreis Altenkirchen.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

5°C - 14°C
Mittwoch

2°C - 12°C
Donnerstag

0°C - 11°C
Freitag

-2°C - 11°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach