40.000
Aus unserem Archiv
Betzdorf

Eisenbahn: Betzdorf wartet aufs Gleis 107

Im Bahnhof Betzdorf bekommt die Eisenbahnerstadt Betzdorf das Gleis 107 zurück. Doch das dauert noch. Aber neue Zugverbindungen gibt es ab Dezember auch ohne dieses Gleis.

Noch befindet sich das Gleis 107 in Betzdorf im Dornröschenschlaf. Doch es soll reaktiviert werden. Das Ministerium in Mainz prüft derzeit die Unterlagen. Fürs neue Gleis muss die Überführung zum Parkdeck abgebaut werden. Für diese Überführung sucht die Stadt eine neue Verwendung. Wenn der Bau des Gleises auch auf sich warten lässt, so gibt es die Verbesserungen für Bahnfahrer (Direktverbindungen Betzdorf–Bad Berleburg und auch von Betzdorf ohne Umstieg in die Kreisstadt Altenkirchen), die durchs neue Gleis erreicht werden sollen, schon mit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember 2015. Fahrplantechnisch wird es dann aber im Bahnhof Betzdorf ohne das Gleis 107 recht eng.
Noch befindet sich das Gleis 107 in Betzdorf im Dornröschenschlaf. Doch es soll reaktiviert werden. Das Ministerium in Mainz prüft derzeit die Unterlagen. Fürs neue Gleis muss die Überführung zum Parkdeck abgebaut werden. Für diese Überführung sucht die Stadt eine neue Verwendung. Wenn der Bau des Gleises auch auf sich warten lässt, so gibt es die Verbesserungen für Bahnfahrer (Direktverbindungen Betzdorf–Bad Berleburg und auch von Betzdorf ohne Umstieg in die Kreisstadt Altenkirchen), die durchs neue Gleis erreicht werden sollen, schon mit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember 2015. Fahrplantechnisch wird es dann aber im Bahnhof Betzdorf ohne das Gleis 107 recht eng.
Foto: Andreas Neuser

Diese freudige Nachricht gab es im Januar 2012. Benötigt wird das Gleis, um Verbesserungen im Schienenpersonennahverkehr zu erreichen. Ab August 2015, hieß es damals, solle das umgesetzt werden. Doch noch ist das alte Gleis 107 in Teilen nicht vorhanden – oder zugewachsen.

Das einzige, das sich in den vergangenen Monaten getan hat, war die Verlegung von Signalkabeln im gesamten Bahnhofsbereich. Doch das, so heißt es, habe nichts mit dem Projekt „Gleis 107“ zu tun. Immerhin: Bei der Verlegung ist das Gleis jedoch schon berücksichtigt worden.

Am Mittwoch begannen Arbeiter damit, am Bahnsteigende in Fahrtrichtung Köln Schienen vom ehemaligen Gleis 107 herauszureißen. Auch Teile des Bahnsteigs sollen in dem Bereich abgerissen werden, die Bahn macht hier Fläche frei. Sollte das Projekt „Gleis 107“ umgesetzt werden, dann könnte schneller gebaut werden. Doch das, so hieß es, habe nichts mit dem Gleis 107 zu tun.

Der Zweckverband Schienen-Personen-Nahverkehr (SPNV) Nord in Koblenz, der für das Projekt zuständig ist, verweist auf Nachfrage aufs Infrastrukturministerium in Mainz. „Derzeit wird die Entwurfsplanung dieser Baumaßnahme in Mainz vom Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur (ISIM) geprüft. Die Inbetriebnahme des Gleises 107 in Betzdorf erfolgt voraussichtlich Ende 2016“, heißt es knapp. Vom Ministerium in Mainz kommt ebenso nur eine kurze Antwort: „Stand der Dinge ist, dass die Entwurfsunterlagen geprüft werden und daher zu den Kosten auch noch nichts gesagt werden kann. Eine Umsetzung wird für Ende 2016 angestrebt.“

Bedeutet: weiter warten, bis politisch endgültig entschieden ist. Denn die Pläne, wie der Umbau erfolgen soll, liegen komplett vor. Aber die Regionalisierungsmittel des Bundes für den ÖPNV müssen für das Projekt in Betzdorf von Mainz freigegeben werden. Schließlich muss nicht nur einfach ein Gleis neu verlegt werden. Der Bau neuer Weichen ist notwendig, und dafür muss ein Teil am Ende des des Bahnsteigs (Richtung Köln) abgerissen werden. Dort wird einmal die neue Weiche von Gleis 107 liegen. Also: Abwarten, bis Mainz geprüft und entschieden hat.

Fahrgäste der Bahn müssen aber nicht mehr lange warten, um die Vorteile zu nutzen, die mit dem Bau des Gleises 107 erreicht werden sollen. Denn mit dem Fahrplanwechsel der Bahn im Dezember wird es bereits die neuen und durchgehenden Zugverbindungen von Betzdorf nach Bad Berleburg und von Limburg über Altenkirchen, Au, Betzdorf, Siegen bis Kreuztal geben. Vorteil: So gibt es nach Jahrzehnten wieder eine durchgängige Bahnverbindung bis zur Uni Siegen-Weidenau. Bisher ist immer ein Umstieg in Siegen erforderlich. Und auch eine direkte Zugverbindung aus dem Oberkreis in die Kreisstadt Altenkirchen ist dann vorhanden. Der Umstieg in Au mit längerer Wartezeit entfällt künftig.

Für diese Aufnahme der neuen Verbindungen ab Dezember ist der Fahrplan allerdings sehr eng gestrickt. Wenn zum Beispiel der Zug aus Bad Berleburg in Betzdorf einfährt, dann kommt danach gleich der RE 9 aus Richtung Siegen hinterher. Die Regionalbahn aus Bad Berleburg muss dann in Betzdorf ganz schnell auf ein Gleis im Güterbahnbereich fahren, bevor die Rückfahrt erfolgt. Hier muss der Fahrplan optimal funktionieren.

Beim SPNV in Koblenz heißt es: „Als Provisorium kann der geplante Fahrplan auch ohne das Gleis 107 umgesetzt werden. Die daraus resultierenden betrieblichen Erschwernisse sind für einen überschaubaren Zeitraum hinnehmbar.“

Und damit es diesen Stress mit dem eigentlich zu engen Fahrplan in Zukunft nicht gibt und auch einmal eine vernünftige Ausweichmöglichkeit für den RE 9 in Betzdorf existiert, wird Gleis 107 unbedingt wieder gebraucht.

Mit dem neuen Gleis 107 fällt der überdachte Weg von der Park-and-ride-Anlage zu den Bahnsteigen weg. Die bereits vorhandene Bahnunterführung wird bis zum Parkdeck verlängert (die RZ berichtete). Am Ende gibt es dann eine lange barrierefrei Rampe zum Parkdeck hoch und einen Treppenaufgang. Für die Überdachung wird von der Stadt Betzdorf noch eine neue Verwendungsmöglichkeit gesucht. Noch hat man keine Idee dafür. Aber verschrottet werden soll der Überbau nicht. Eine Zwischenlagerung beim Bauhof ist angedacht, um dann doch noch eine Idee zur sinnvollen Verwendung zu finden. Andreas Neuser

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach