40.000
Aus unserem Archiv
Oberlahr

Bei Lebensmitteln schneidet Treif hervorragend ab: Gold im Rücken, Empfang vor Augen

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand schon einmal Lebensmittel wie Wurst, Brot, Fleisch oder auch Käse verzehrt hat, die mit einer Maschine aus dem Unternehmen Treif portioniert wurden, ist wohl höher als die, dass im Juli die Sonne scheint. Denn namhafte Discounter gehören ebenso wie heimische Bäckereien und Metzgereien zu den Kunden des Marktführers im Bereich Nahrungsmittelschneidetechnik aus Oberlahr.

Aus der Hand von Jurymitglied Professor Michael Doßmann (links) haben für die Treif Maschinenbau GmbH Produktmanager Martin Grüber (Bildmitte) und Marco Brockmann (Vertriebsleiter Industrie) in Köln den International FoodTec Award 2018 in Gold entgegengenommen.  Foto: DLG
Aus der Hand von Jurymitglied Professor Michael Doßmann (links) haben für die Treif Maschinenbau GmbH Produktmanager Martin Grüber (Bildmitte) und Marco Brockmann (Vertriebsleiter Industrie) in Köln den International FoodTec Award 2018 in Gold entgegengenommen.
Foto: DLG

420 Mitarbeiter entwickeln und produzieren nach Firmenangaben weltweit Maschinen und Systeme ausschließlich zum Schneiden von Lebensmitteln. Mit großem Erfolg, wie eine aktuelle Auszeichnung eindrucksvoll dokumentiert. Denn im Rahmen der Anuga FoodTec, der globalen Leitmesse für die Lebensmittel- und Getränketechnologie, gab es in Köln Gold für Oberlahr. Genauer gesagt hat die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) den Gefrierwürfelschneider „Avitos“ aus dem Hause Treif mit diesem Prädikat ausgezeichnet.

Mit diesem Erfolg im Rücken freut sich das Unternehmen im 70. Jahr seines Bestehens noch mehr darauf, am Freitag, 15. Juni, den Empfang der Wirtschaft des Kreises Altenkirchen am Stammsitz in der Verbandsgemeinde Flammersfeld auszurichten. Rund 900 Einladungen sind inzwischen für das Stelldichein aus Politik und Wirtschaft verschickt worden, das im vor zwei Jahren eingeweihten Customer Center über die Bühne gehen wird. Einen Tag danach, am Samstag, 16. Juni, lädt das Unternehmen dann zu einem Tag der offenen Tür ein. Dort können Besucher sicher auch die Maschine bestaunen, die jetzt in der Domstadt ausgezeichnet wurde. Der renommierte Preis wurde nach Angaben der DLG in diesem Jahr an 17 Innovationsprojekte aus der internationalen Lebensmittel- und Zulieferindustrie verliehen. Fünf Neuheiten, darunter der Gefrierwürfelschneider, erhielten den International FoodTec Award in Gold, zwölf Innovationen erhielten die Auszeichnung in Silber.

An der Entwicklung von Treif überzeugte die Jury vor allem eine neue Technologie. Denn das Schneiden von Fleischprodukten bei extrem tiefen Temperaturen war mit bisher auf dem Markt verfügbaren Maschinen nicht realisierbar. Der „Avitos“ ermöglicht das Schneiden von Gefrierfleischblöcken und kalibrierter Ware bei bis zu minus 18 Grad Celsius in Würfel, Streifen oder Plättchen. Ermöglicht wird diese revolutionäre Technologie durch ein neues Schneidverfahren. Eine individuelle Kassettenschneidscheibe schneidet die ersten zwei Würfeldimensionen. Die dritte Würfeldimension wird mit einem Schneidrad mit bis zu zwölf Klingen geschnitten. Dadurch wird laut DLG gewährleistet, dass das Schneiden von Fleischware ohne Vorzerkleinerung und ohne Produkttemperierung möglich wird. „Dies gewährleistet ein Höchstmaß an Effizienz und Sicherheit für den Bediener der Maschine, reduziert Energiekosten und verlängert das Mindesthaltbarkeitsdatum der Produkte“, heißt es weiter.

Zuvor hatte eine international besetzte Expertenjury aus den Bereichen Forschung und Lehre sowie Vertretern der Praxis die fortschrittlichsten Konzepte ausgewählt. Der im dreijährigen Turnus vergebene Preis wird in Form von Gold- und Silbermedaillen verliehen. Mit Gold werden Produkte mit neuer Konzeption gewürdigt, bei denen sich die Funktion entscheidend geändert hat und deren Einsatz ein neues Verfahren ermöglicht oder ein bekanntes Verfahren wesentlich verbessert. Silber geht an Produkte, die so weiterentwickelt worden sind, dass dadurch eine wesentliche Verbesserung der Funktion erreicht wird.

Von unserem Redaktionsleiter Markus Kratzer

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

12°C - 27°C
Donnerstag

13°C - 29°C
Freitag

16°C - 30°C
Samstag

14°C - 25°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach