40.000
Aus unserem Archiv
Altenkirchen

Bauarbeiten gehen weiter

Der Winter macht ein „Päuschen“ (oder hat er sich gar ganz verabschiedet?), deswegen haben die Arbeiten an innerstädtischen Baustellen zum Teil schon wieder begonnen. Kleinere Erdbewegungen bestimmen das Bild an der geplanten Passage, die Konrad-Adenauer-Platz und Wiedstraße verbinden soll.

Vor dem Rewe-XL-Markt schon fertiggestellt, wird die neue Passage bis an die Wiedstraße verlaufen. Mit den ersten Erdbewegungen ist begonnen worden.
Vor dem Rewe-XL-Markt schon fertiggestellt, wird die neue Passage bis an die Wiedstraße verlaufen. Mit den ersten Erdbewegungen ist begonnen worden.
Foto: Jürgen Vohl

Altenkirchen – Der Winter macht ein „Päuschen“ (oder hat er sich gar ganz verabschiedet?), deswegen haben die Arbeiten an innerstädtischen Baustellen zum Teil schon wieder begonnen. Kleinere Erdbewegungen bestimmen das Bild an der geplanten Passage, die Konrad-Adenauer-Platz und Wiedstraße verbinden soll.

 

Im Bereich des Rewe-XL-Marktes schon fertiggestellt, wird sie in Richtung Wiedstraße leicht bergan auf einer Breite von zehn Metern im Zickzack-Kurs fortgesetzt, weil das Gelände für eine geradlinige Streckenführung zu steil ist. Niedrige Bodenbepflanzung und einige Hochstämme werden für eine optische Auflockerung an den Rändern des Fußweges sorgen, wie sie die Planerin, Landschaftsarchitektin Carola Schnug-Börgerding aus Altenkirchen, vorgesehen hat.
Direkt an diese Verbindung angrenzend, entsteht der neue Einzelhandelskomplex der Petz Rewe GmbH. Nach Information aus dem Altenkirchener Rathaus liegt die Baugenehmigung vor. Ebenfalls nichts mehr im Weg steht dem Neubau eines Einfamilienhauses, das für das „Kaufhaus“ weichen muss und als Ersatz unmittelbar an der Wiedstraße errichtet wird. Schon im September will Petz Rewe die Heimstatt von vier separaten Märkten eröffnen. Zeitliches Ziel sei auf jeden Fall die zweite Jahreshälfte, hatte Franz-Rudolf Sanktjohanser, Gesellschafter des Wissener Unternehmens, gegenüber unserer Zeitung erklärt. 20 bis 30 neue Arbeitsplätze sind möglich. Mehr als 7000 Quadratmeter Grundfläche hat Petz Rewe für dieses Vorhaben gekauft, unter anderem wurde im April 2011 das Areal des ehemaligen Autohauses BMW Schneider für 400 000 Euro ersteigert, das inzwischen abgerissen wurde.
Sehr zufrieden ist Burkhard Heibel, Leiter des Fachbereichs Infrastruktur, Umwelt und Bauen im Rathaus, mit dem Fortgang bzw. dem Abschluss der Sanierung der Park- und der Friedrich-Emmerich-Straße. In der Parkstraße fehlen in den Kreuzungsbereichen mit der Karl- und der Friesenstraße lediglich noch die bituminösen Deckschichten, die Friedrich-Emmerich-Straße erstrahlt komplett in neuem Glanz. „Hervorragende Pflasterarbeiten“, lobt Heibel ausdrücklich, „sogar unser Wunsch, vor Weihnachten fertig zu werden, ist erfüllt worden“.
Noch anrücken müssen die Bagger in der Straße „Im Schleedörn“ und in der Bahnhofstraße. Beide werden in den kommenden Monaten saniert. „Nach derzeitigem Stand beginnen wir in der Bahnhofstraße Anfang Juni“, weiß Heibel. Ursprünglich sollte unmittelbar nach dem Stadtfest (5./6. Mai) mit der Renovierung losgelegt werden, die sich über mehr als ein Jahr erstrecken wird. Noch nicht terminiert ist der Start der Arbeiten in der Straße „Im Schleedörn“. Sie wird auf einer Länge von 110 Metern neu gestaltet. Derzeit fehlt noch die Genehmigung der Unteren Wasserbehörde (Kreisverwaltung), die erforderlich ist, um ein Bächlein, das derzeit verrohrt in privatem Grund und Boden verläuft, in den öffentlichen Straßenraum zu verlegen. Es entspringt in den Feldern oberhalb von Michelbach und mündet in den Mühlengraben.
Nicht in die Zuständigkeit der ortsansässigen Verwaltung fällt die Sanierung der Hochstraße (K 151). Sie soll von der Einmündung in die Rathausstraße bis zur Einmündung der Graf-Zeppelin-Straße schon im Frühjahr eine neue Decke erhalten. Erste Überlegungen zielen auf eine Verwirklichung in den Osterferien hin, um die Behinderungen für den Straßenverkehr (Schulbusse) so gering wie möglich zu halten.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach