40.000
Aus unserem Archiv
Altenkirchen

Ausstellung in der Kreisverwaltung Altenkirchen: Raiffeisens Ideen sind weiter aktuell

Heinz-Günter Augst

„Das Beispiel nützt allein: Raiffeisen und seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt“: Unter diesem Titel wurde im Foyer und in den Fluren der Kreisverwaltung in Altenkirchen die Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Wanderausstellung zum 200. Geburtstag des Westerwälder Genossenschaftsgründers von Landrat Michael Lieber und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Friedrich-Wilhelm- Raiffeisengesellschaft, Josef Zolk, feierlich eröffnet.

Neben zehn Roll-Ups, zahlreichen Bildern und Zeichnungen ist auch eine Skulptur des Bildhauers Arnold Morkramer aus Bruchertseifen (Mitte) zu sehen. Gastgeber war Landrat Michael Lieber (rechts) und Laudator der stellvertretende Vorsitzende der Raiffeisen-Gesellschaft, Josef Zolk. Foto: Heinz-Günter Augst​
Neben zehn Roll-Ups, zahlreichen Bildern und Zeichnungen ist auch eine Skulptur des Bildhauers Arnold Morkramer aus Bruchertseifen (Mitte) zu sehen. Gastgeber war Landrat Michael Lieber (rechts) und Laudator der stellvertretende Vorsitzende der Raiffeisen-Gesellschaft, Josef Zolk.
Foto: Heinz-Günter Augst​

Die Ausstellung ist Teil der regelmäßigen Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur“ im Kreishaus und kann zu den Öffnungszeiten der Verwaltung noch bis 12. Juli besichtigt werden.

Wie Landrat Lieber in seinen Grußworten erwähnte, wurde die Ausstellung vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz mit Unterstützung der Raiffeisen-Gesellschaft erarbeitet. Sie beleuchtet auf zehn Tafeln mit rund 50 Fotografien und Zeichnungen die Bedeutung von Raiffeisen und die Aktualität seiner Ideen. Eine Besonderheit ist die Mitwirkung einiger regionaler Künstler. Michael Lieber und Josef Zolk begrüßten unter den zahlreichen Gästen, die der Einladung zur Vernissage gefolgt waren, auch den Bildhauer Arnold Morkramer aus Bruchertseifen. Er bereichert die Ausstellung mit einer Bronze-Skulptur, die er 2016 als Auftragsarbeit nach der Fusion der niederländischen Rabobank anfertigte.

Zolk ging in seiner Laudatio zur Ausstellung auf das Leben von Raiffeisen und die Bedeutung von Raiffeisens Wirken ein. Musikalisch wurde die Wanderausstellung von einem Ensemble der Kreismusikschule Altenkirchen mit Sarah Pommerenke (Querflöte), Maren Halscheidt (Querflöte) und Damaris Halscheidt (Klavier) unter Leitung von Musikschulleiter Michael Ullrich umrahmt.

Von unserem Mitarbeiter Heinz-Günter Augst

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

12°C - 27°C
Donnerstag

13°C - 29°C
Freitag

16°C - 30°C
Samstag

14°C - 25°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach