40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Auch im Kreis Altenkirchen: Bauen kommt Kommunen teuer zu stehen
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Altenkirchen

    Auch im Kreis Altenkirchen: Bauen kommt Kommunen teuer zu stehen

    Baufirmen und Handwerker haben derzeit meistens bestens gefüllte Auftragsbücher. Was gut für die Firmen ist, bereitet Bauherren und vor allem den Kommunen immer häufiger Kopfschmerzen. Denn Letztere müssen ihre Bauaufträge öffentlich ausschreiben – und bekommen immer häufiger nur wenige oder sogar gar keine Angebote von Firmen. Und wenn, dann zu recht hohen Kosten.

    Die Frankfurter Straße in Altenkirchen muss sich noch ein wenig gedulden, bis sie auf einer Länge von rund 500 Metern aufgepäppelt wird. Im Mai wurde die Ausschreibung zurückgezogen, da die Kostenschätzung, die vorab gemacht worden war, um knapp 600.000 Euro überschritten wurde. Foto: Heinz-Günter Augst
    Die Frankfurter Straße in Altenkirchen muss sich noch ein wenig gedulden, bis sie auf einer Länge von rund 500 Metern aufgepäppelt wird. Im Mai wurde die Ausschreibung zurückgezogen, da die Kostenschätzung, die vorab gemacht worden war, um knapp 600.000 Euro überschritten wurde.
    Foto: Heinz-Günter Augst

    Beispiel Frankfurter Straße in Altenkirchen: Hier musste im Mai die Ausschreibung nach der VOB, der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, aufgehoben werden. Lediglich zwei Firmen hatten Angebote abgegeben, die sich in der Höhe beinahe kaum voneinander unterschieden. Die Kostenschätzung, die vorab vonseiten des Bauamts der VG Altenkirchen gemacht worden war, wurde in der Summe um rund 38 Prozent überschritten. Das Gesamtpaket war ursprünglich mit rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt gewesen, letztlich standen die Verantwortlichen vor satten 2,1 Millionen Euro.

    Unsere Zeitung hakte beim LBM (Landesbetrieb Mobilität) in Diez nach, der die Bauaufträge oftmals ausschreibt und vergibt. Wir fragten, ob es womöglich zum Standard wird, dass Kommunen die Ausschreibungen zurückziehen, weil sie die Preise, die die Firmen verlangen, nicht mehr zahlen können. LBM-Leiter Lutz Nink sagt: „Tendenziell kann man das bestätigen. Das liegt an der allgemein guten Auftragslage in der Bauwirtschaft. Das führt halt dazu, dass die Preise steigen.“ Neben der Frankfurter Straße in Altenkirchen musste in diesem Jahr auch die Ausschreibung für ein anderes Bauprojekt zurückgezogen werden: für die K 15 in Hemmelzen. Hier soll die Ortsdurchfahrt samt Nebenanlagen erneuert werden. Doch das war laut Nink in der Summe zu teuer: „Die Partner hätten das nicht finanzieren können, und auch für die Anlieger wäre es sehr teuer geworden.“ Beide Maßnahmen sollen also im Herbst beziehungsweise Winter neu ausgeschrieben werden.

    Unsere Zeitung hat auch eine Baufirma mit dem Thema konfrontiert, das Straßen- und Tiefbauunternehmen Koch in Westerburg. Der Technische Leiter Thomas Brühl gibt an, dass eine Baufirma teilweise nicht anders kann, als hohe Preise zu nehmen. Das erklärt er damit, dass die Baufirmen Probleme haben, an günstige Rohstoffe zu kommen. „Von der Vielzahl an Steinbrüchen, die es damals noch gab, ist nicht mehr so viel übrig. Von dort aus kommen jetzt Preissteigerungen, also müssen wir diese Preise in unseren Angeboten weitergeben“, erklärt Brühl. Zudem sei es häufig so, dass die „heutigen Kostenschätzungen seitens der Kommunen aus der Zahlengrundlage der vergangenen Jahre resultieren“. Die Marktpreise von vor drei, vier Jahren seien allerdings nicht mit den heutigen zu vergleichen. So sei die Aussage des LBM Diez, dass die Baufirmen das Geld momentan in Schubkarren nach Hause fahren, laut Thomas Brühl gar nicht wahr. „Auf solche Aussagen kann ich nur entgegnen: ,Ihr seht nicht, was wir für die Schüttgüter bezahlen müssen.'“

    Laut LBM gibt es aber auch den Fall, dass erst gar nicht auch nur eine einzige Firma ein Angebot abgibt. „Wir haben auch bei – in unseren Augen – lukrativen Aufträgen teils nur noch wenige Bewerber, letztens sogar gar keinen.“ Die Baumaßnahmen, die außerhalb von Ortschaften liegen, sind laut Nink lukrativer, da diese nicht so lange dauern wie innerorts. Außerorts gebe es ja keine Kanäle oder Stromleitungen.

    Dadurch, dass Kommunen aber auch diverse Ausschreibungen zurückziehen, gehen einer Baufirma durchaus Aufträge verloren. Die Firma Koch sagt, dass die öffentliche Hand viele Maßnahmen aufgehoben hat und dadurch Aufträge verloren gegangen sind. „Die Angebote lagen anscheinend 20 bis 30 Prozent über den Kostenschätzungen der Auftraggeber.“ Der LBM erklärt dazu: „Sobald einer der Beteiligten nicht in der Lage ist, das zu finanzieren, was eine Firma verlangt, wird die Ausschreibung zurückgezogen.“ Doch das müsse natürlich ordentlich begründet werden. „Wenn das mal so ein bisschen drüberliegt, kann man das nicht einfach zurückziehen.“ Also kann nicht davon gesprochen werden, dass es zum Standard wird, dass Kommunen die Ausschreibungen zurückziehen – auch wenn die Tendenzen dahingehen.

    Von unserer Redakteurin Sabrina Rödder

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
     
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
    Online regional
    Tel. 02602/160474
    E-Mail
    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    6°C - 8°C
    Mittwoch

    9°C - 12°C
    Donnerstag

    4°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach