40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Ärger über die "innerörtliche Autobahn"
  • Aus unserem Archiv
    Katzwinkel

    Ärger über die "innerörtliche Autobahn"

    Die gestiegene Verkehrsbelastung auf der Ortsdurchfahrt und das hohe Tempo vieler Autofahrer sind für Anwohner der L 279 in Katzwinkel (Kreis Altenkirchen) ein absolutes Ärgernis.

    In Katzwinkel sucht man nach wirksamen Mitteln gegen das gestiegene Verkehrsaufkommen und das hohe Tempo auf der fast zwei Kilometer langen Ortsdurchfahrt. Fahrbahnverschwenkungen, Radarmessungen, Warnanzeigen und eine Überquerungshilfe in Höhe der Firma Secatec sind im Gespräch.
    In Katzwinkel sucht man nach wirksamen Mitteln gegen das gestiegene Verkehrsaufkommen und das hohe Tempo auf der fast zwei Kilometer langen Ortsdurchfahrt. Fahrbahnverschwenkungen, Radarmessungen, Warnanzeigen und eine Überquerungshilfe in Höhe der Firma Secatec sind im Gespräch.
    Foto: Elmar Hering

    Auf Antrag der SPD-Fraktion nimmt der Ortsgemeinderat nun einen neuen Anlauf und wendet sich an den Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Diez, um aktuelle Zahlen zu erheben und mögliche Lösungen zu finden. Der Beschluss fiel einstimmig. Rund ein Dutzend Zuhörer verfolgten die jüngste Ratssitzung – allesamt Anwohner vom nördlichen Ende der Knappenstraße. Dort, am Ortseingang aus Richtung Wingendorf kommend, wohnt auch Rainer Stahl. Er und seine Nachbarn bezeugen, wie sehr das Verkehrsaufkommen gestiegen ist. Als Ursache benennen sie klar die Dauerbaustellen im Raum Betzdorf/ Niederschelden. Dadurch stehe Katzwinkel als Umfahrungsstrecke bei vielen Pkw- und Lkw-Fahrern hoch im Kurs, nicht wenige nutzten die Umleitung nun dauerhaft als bequeme Alternative. Stahl: „Das ist nicht nur laut, sondern auch gefährlich. Während der Stoßzeiten ist es älteren Menschen kaum möglich, die Straßenseite zu wechseln. Da hält keiner an."Als erste Lösung wünscht er sich Fahrbahnverschwenkungen wie etwa in der „Katzwinkeler Straße" in Wallmenroth. Auch ein Nachbar beklagt die Raserei, die an seiner etwas unübersichtlichen Grundstücksausfahrt immer wieder zu brenzligen Situationen führe. „Es ist fürchterlich", bekräftigte Beigeordneter Reinhold Bröhl in der Ratssitzung den Antrag der SPD-Fraktion und fügte hinzu, es sei zeitlich nicht abzusehen, dass die Verkehrsbelastung wieder sinke. CDU-Sprecher Hubert Becher benutzte gar das Wort von der „innerörtlichen Autobahn". Zugleich erinnerte er an den gescheiterten Versuch, einen Fußgängerüberweg zu installieren – die Zahlen reichten nicht aus. Ortsbürgermeister Wolfgang Würden verwies auf die kostengünstige Möglichkeit, über die Verbandsgemeinde an Geräte heranzukommen, die die Geschwindigkeit messen und den Autofahrern optisch anzeigen. Allerdings müsste die Ortsgemeinde die Kosten für die Fundamente tragen. Als Nachteil solcher Geräte befürchtet Würden einen Gewöhnungseffekt bei den Autofahrern. Ernst Dornhoff (CDU) betonte die Entscheidungshoheit des LBM, da es sich um eine Landesstraße handele: „Wir können nur bitten und empfehlen." Zudem forderte er häufigere Radarmessungen, vor allem während er Stoßzeiten. Die im SPD-Antrag geforderten Parkflächen entlang der L 279 hielt der Ortsbürgermeister für wenig sinnvoll. Besser sei das bisherige Modell, denn so könnten mehr Autos auf der Fahrbahn parken, was den Durchgangsverkehr häufiger zum Bremsen zwinge. Für Rainer Stahl steht jedenfalls fest: „Wir werden weiter am Ball bleiben und auf bauliche Lösungen drängen." elm

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Freitag

    8°C - 16°C
    Samstag

    8°C - 17°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    8°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach