40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Ärger in Betzdorf: Kicker der SG bemängeln Zustand des Hybridrasens
  • Aus unserem Archiv
    Betzdorf

    Ärger in Betzdorf: Kicker der SG bemängeln Zustand des Hybridrasens

    Große Hoffnungen waren im Mai 2013 mit der Ankündigung eines neuen Hybridrasens für das Stadion auf dem Bühl in Betzdorf verbunden. Mit dem Naturrasenplatz verfüge der Verein, die SG 06 Betzdorf, ab der Saison 2014 über „zwei Perlen zum Kicken“, hieß es damals geradezu euphorisch. Die Euphorie ist längst der Ernüchterung gewichen.

    Große Hoffnungen waren mit dem Umbau des Tennenplatzes im Betzdorfer Bühl-Stadion in einen Hybridrasenplatz verbunden. Doch die Kicker der SG 06 Betzdorf sind nicht glücklich mit dem Belag. Hinzu kommt, dass der Naturrasen dringend erneuert werden müsste. Archivfoto: Markus Döring
    Große Hoffnungen waren mit dem Umbau des Tennenplatzes im Betzdorfer Bühl-Stadion in einen Hybridrasenplatz verbunden. Doch die Kicker der SG 06 Betzdorf sind nicht glücklich mit dem Belag. Hinzu kommt, dass der Naturrasen dringend erneuert werden müsste. Archiv
    Foto: Markus Döring

    Die A-Jugend der SG 06 hatte auf Facebook die Platzverhältnisse kritisiert. Der Verein hat diesen Artikel im Stadionheft veröffentlicht und mit der Überschrift „berechtigte Kritik“ betitelt. Auf Anfrage hält sich der Vorstand der SG 06 ansonsten bedeckt: „Der Zustand beider Plätze nach der Winterzeit ist noch nicht optimal“, heißt es nur lapidar. Die Verantwortung wird weitergereicht: „Die Plätze sind in den Händen der Stadt Betzdorf. Da hier unseres Wissens Verhandlungen mit der Firma Euro-green laufen, möchten wir uns zu den Kooperationen nicht öffentlich äußern.“

    Im Mai 2013, bei der Vorstellung des Neubaus des Hybridrasens, herrschte noch eitel Sonnenschein zwischen den damaligen Kooperationspartnern SG 06 Betzdorf und der Firma Eurogreen. Das Bühl-Stadion wurde sogar in Eurogreen-Stadion umbenannt. Ob das immer noch der Fall ist – der Verein schweigt sich hierzu aus.

    Die Firma Eurogreen ist dagegen auskunftsfreudiger. „Grundlage für die Kooperation ist vertragsgemäß die komplette Sanierung beider Anlagen. Da der Hauptplatz noch nicht in Auftrag gegeben wurde, ist der Vertrag bisher nicht erfüllt. Wir haben daher das Thema Eurogreen-Stadion nicht weiter verfolgt“, heißt es in einer Stellungnahme von Geschäftsführer Thomas Peters.

    In der Tat wurde damals in Aussicht gestellt, dass der „Hauptplatz“, der Naturrasen, saniert werden soll, wenn der Hybridrasen fertiggestellt worden sei. Doch seitdem warten Spieler und Fans der SG 06 vergeblich auf ein schönes, neues, sattes Grün. Die Maßnahme, teilt der Geschäftsführer mit, sei jedes Jahr zurückgestellt worden: „Die Gründe dafür wollen Sie bitte beim Auftraggeber recherchieren.“ Nach Auffassung des Unternehmens wäre eine Ertüchtigung erforderlich: „Der Naturrasen ist im Winterhalbjahr extrem tief und ein Sanierungsfall. Daher werden sehr viele Spiele auf den Hybridrasen verlegt, der dadurch natürlich auch extrem belastet wird. Unabhängig von dem Anteil an natürlichen Gräsern bleibt der Platz trotzdem eben und in den meisten Fällen bespielbar. Lediglich nach extrem starken Niederschlägen und noch vorhandenen Frostlinsen kann nicht angepfiffen werden – das war auf dem alten Tennenplatz viel häufiger der Fall.“

    Die Firma, heißt es, stehe regelmäßig in Kontakt mit der Stadt. Die Zusammenarbeit sei gut: „Beide Plätze werden im Rahmen der normalen Jahrespflege durch uns betreut, allerdings können wir den Hauptplatz als Sanierungsfall nicht durch normale Jahrespflege in einen Zustand versetzen, der Nutzungsdruck vom Hybridrasen nehmen würde.“ Die Firma hat einiges unternommen: „Die Nachsaat ist erfolgt und hatte sich gut entwickelt. Insgesamt wurden 16 Dienstleistungsmaßnahmen durchgeführt, die zur normalen jährlichen Pflege gehören: unter anderem Vertikutieren, Dünger ausbringen, Tiefenlockern, Abkehren, Striegeln, Sand ausbringen.“ Für die Pflege der beiden Plätze zahlt die Stadt eine Pauschale. Bürgermeister Bernd Brato ist nicht glücklich mit der aktuellen Situation: „Wir sind mit der Möglichkeit der Belastung des Hybridrasens nicht zufrieden.“ Die Bespielbarkeit sei nicht optimal: „Die Spieler sagen, es sei wie Seife.“

    Was den aus dem Jahr 1992 stammenden Naturrasen angeht, hält auch Brato eine Sanierung für unumgänglich „Er ist am Ende seiner Lebensdauer angekommen.“ Die Stadt habe 105.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Die Stadt sei Eigentümerin des Stadions und der Plätze. Dies bedeute aber nicht, dass der Verein, die SG 06, keine Verantwortung trage. So müsse auch der Verein, entsprechenden Abmachungen mit der Stadt aus der Vergangenheit zufolge, einen finanziellen Beitrag leisten. Brato sieht den Vorstand am Zuge: „Wir warten auf Signale des Vereins.“

    Von unserer Mitarbeiterin Claudia Geimer

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Freitag

    8°C - 16°C
    Samstag

    8°C - 17°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    8°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach