40.000

TrierZustand des misshandelten Babys «sehr kritisch»

dpa/lrs

Das in der Eifel misshandelte Babys schwebt weiter in akuter Lebensgefahr. «Der Zustand ist sehr, sehr kritisch», sagte Triers Leitender Oberstaatsanwalt, Jürgen Brauer, am Mittwoch. Es müsse mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Der sechs Monate alte Junge liege im Koma, es seien keine Hirnfunktionen mehr feststellbar. Zudem müsse der kleine Körper mit inneren Verletzungen und Knochenbrüchen kämpfen. Die 22-jährige Mutter des Säuglings sitzt wegen gemeinschaftlichen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Sie soll das Kind mit ihrem Mann gemeinsam misshandelt haben.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!