40.000

Bad EmsWirtschaft hat mehr klimaschädliche Stoffe verwendet

dpa/lrs

Die Unternehmen in Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr mehr klimawirksame Stoffe eingesetzt als im Jahr zuvor. Rund 519 Tonnen seien es gewesen – das ist ein Plus von 4,3 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Bad Ems berichtete. Am häufigsten wurde demnach der Fluorkohlenwasserstoff Tetrafluorethan verwendet, das Treibhausgas machte vier Fünftel aus. Der Stoff werde in Rheinland-Pfalz meist als Treibmittel bei der Produktion zum Beispiel von medizinischen Sprays genutzt, aber auch als Kältemittel in Klimaanlagen etwa von Autos. Wenn sie freigesetzt werden, tragen Fluorkohlenwasserstoffe um ein Vielfaches stärker zum Treibhauseffekt bei als Kohlendioxid. Bundesweit wurden 2016 – das sind die jüngsten vorliegenden Daten – fast 9000 Tonnen Fluorkohlenwasserstoffe verarbeitet.

Mitteilung Statistisches Landesamt RLP

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!