40.000

TrierWarum Wein im Leben von Karl Marx eine große Rolle spielte

dpa/lrs

Karl Marx, vor 200 Jahren in Trier geborener Denker und Weltveränderer, hatte ein ganz besonderes Verhältnis zum Wein. Er war nicht nur kurzzeitig Miterbe des väterlichen Weinbergs in der Nähe von Trier, sondern wurde wegen des Elends der kleinen Weinbauern an der Mosel auch zum Gesellschaftskritiker. „Der Wein hat Marx letztlich zum Kommunisten gemacht“, sagt Jens Baumeister, Autor eines Buches zum Thema „Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte“.

Marx habe gesehen, wie hohe Steuern, schlechte Verwaltung und politische Entscheidungen zum Niedergang vieler Familien geführt habe. So habe er sich über die Not der Moselwinzer erstmals mit wirtschaftlichen Fragen ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

9°C - 11°C
Samstag

8°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!