40.000

Wanderschäfer sollen beim Artenschutz im Wald helfen

Sankt Martin (dpa/lrs) – Wanderschäfer und ihre Herden sollen eine wichtige Rolle beim Natur- und Artenschutz im Pfälzerwald übernehmen, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands. Das sieht ein neues Projekt vor, das Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) und ihre rheinland-pfälzische Kollegin Ulrike Höfken (Grüne) am Dienstag im südpfälzischen Sankt Martin auf den Weg brachten.

Demnach ist geplant, dass die Herden auf artenreichen Grünflächen weiden, die aufgrund von Aufforstungen, landwirtschaftlicher Nutzung oder anderen Gründen isoliert im Wald liegen. Zudem sollen zwischen den Grün- und Weideflächen ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

11°C - 29°C
Freitag

12°C - 29°C
Samstag

11°C - 26°C
Sonntag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!