40.000

Verteidiger verlässt Gerichtssaal: Babymordprozess vertagt

Frankenthal (dpa/lsw) – Der erste Verhandlungstag nach der Freilassung des Angeklagten im sogenannten Babymordprozess ist vertagt worden. Der 35-Jährige war am Dienstagvormittag zwar pünktlich vor dem Landgericht Frankenthal erschienen. Allerdings verließ sein Verteidiger nach etwa 30 Minuten den Saal wegen einer Terminüberschneidung. Die Richter hatten zuvor einen Antrag auf Unterbrechung der Verhandlung abgelehnt.

Der Nebenklagevertreter Frank Peter kritisierte das Verhalten der Verteidigung: „Ich habe es noch nie erlebt, dass man einen Angeklagten in einem Kapitalstrafverfahren alleine sitzen lässt.“ Der Prozess werde dadurch abermals ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

6°C - 14°C
Freitag

5°C - 11°C
Samstag

-3°C - 11°C
Sonntag

-1°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!