40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Vermutlich älteste Reben wachsen an der Nahe
  • Aus unserem Archiv

    Vermutlich älteste Reben wachsen an der Nahe

    Odernheim (dpa/lrs) ­ Die nach Expertenansicht wohl ältesten Reben Deutschlands finden sich auf einem Weinberg an der Nahe. Die verwilderten Reben der Sorte «Weißer Orléans» könnten etwa 500 bis 900 Jahre alt sein und wurden durch Zufall entdeckt. Sie finden sich auf dem ehemaligen Kloster-Weinberg der Volksheiligen Hildegard von Bingen in Odernheim am Glan (Kreis Bad Kreuznach). Die Rebsorte war in Deutschland nahezu ausgestorben, denn die Trauben reifen nur in warmen Spitzenlagen gut. Nach der klimatischen Warmphase im Hochmittelalter sei es für den Orléans schlichtweg zu kalt am Glan gewesen, sagt der Rebsorten-Experte Andreas Jung.

    Weingut

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    °C - °C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!