40.000

DiezVerkleinerung des Bundeswehr-Standortes Diez nicht vor 2014

dpa/lrs

Bis zum späten Frühjahr soll entschieden werden, wann ein Teil des Bundeswehrstandortes in Diez aufgelöst wird. «Unsere Hauptaufgabe ist es, Planungssicherheit herzustellen», sagte Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) am Donnerstag bei einem Besuch in Diez mit Blick auf die Bundeswehrreform. In diesem und im kommenden Jahr werde es in Diez aber noch nicht so weit sein. An dem Standort sind derzeit 1500 Soldaten und zivile Mitarbeiter beschäftigt. Diese Zahl soll in den kommenden Jahren auf rund 200 sinken. Damit ist die Stadt mit am stärksten in Rheinland-Pfalz von der Reform betroffen.

Über die Frage der Förderung von Konversionsprojekten - also der Umwandlung militärischer Flächen zur zivilen Nutzung - liefen zurzeit Gespräche zwischen Bund und Ländern, sagte de Maizière. «Es ist aber ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!