40.000

Verhältnis von Ärzten zu Pflegern deutlich verschoben

Saarbrücken (dpa/lrs) – In den saarländischen Krankenhäusern steigt die Zahl der Ärzte, während die der Krankenschwestern und Krankenpfleger stagniert. Dies geht aus aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts hervor, auf die die Deutsche Stiftung Patientenschutz aufmerksam macht. Die Anzahl der Pflegekräfte blieb demnach von 1991 bis 2016 mit 4800 unverändert. Bei den Ärzten sieht die Lage entspannter aus: Ihre Zahl stieg den Angaben zufolge um 57 Prozent, von 1400 im Jahr 1991 auf 2200 im Jahr 2016. „Die Schere zwischen Ärzten und Pflegekräften in Kliniken muss endlich kleiner werden“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur. „Die Pflege fährt auf der letzten Rille.“

Entwicklung Ärzte und Fallzahlen

Entwicklung Pflegekräfte und Fallzahlen

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!