40.000

Urteil erwartet im Mordprozess um erstochenen Therapeuten

Saarbrücken (dpa/lrs) – Im Prozess um den Mord an einem Therapeuten des Deutschen Roten Kreuzes wird am (morgigen) Montag (9.00) das Urteil des Landgerichts Saarbrücken erwartet. Angeklagt ist ein 27 Jahre alter Syrer. Er hat gestanden, das 30-jährige Opfer am 7. Juni in einem Psychosozialen Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes für Flüchtlinge mit zwei Messerstichen getötet zu haben.

Bei der Fortsetzung des Prozesses am Montag sollen zunächst noch ein Rechtsmediziner und ein Psychiater als Sachverständige gehört werden, bevor die Plädoyers anstehen. Danach könnte das Gericht das Urteil verkünden, weitere ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!