40.000

Untersuchungen wegen des Verdachts von Scheinrechnungen

Kaiserslautern (dpa/lrs) – In einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern wegen Scheinrechnungen im großen Stil hat es weitere Durchsuchungen gegeben. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, seien an diesem Montag auch Haftbefehle gegen zwei Unternehmer aus Ludwigshafen ergangen. Gegen sie werde seit Jahren wegen des Verdachts der illegalen Beschäftigung von Arbeitern ermittelt. Es gebe Anhaltspunkte für einen Schaden wegen nicht gezahlter Beiträge zwischen mehreren hunderttausend Euro und über einer Million Euro.

Im August vorigen Jahres hatten die Ermittler mehr als 100 Geschäfts- und Privaträume mit Schwerpunkten in Ludwigshafen/Mannheim sowie im Großraum Köln durchsucht.

Ein Mann sei im Februar diesen Jahres zu einer ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

15°C - 27°C
Samstag

15°C - 29°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!