40.000
Aus unserem Archiv

Trotz mehr Zuwanderung erwarten Experten weiter sinkende Bevölkerung

Mainz/Bad Ems (dpa/lrs) – Trotz mehr Zuwanderung in Rheinland-Pfalz rechnen Statistiker mit weiterem Bevölkerungsschwund. 2012 gab es zwar binnen Jahresfrist ein ganz leichtes Plus von 245 auf 3 990 278 Einwohner. Und auch 2013 könnte sich laut Statistischem Landesamt ein geringfügiger Zuwachs ergeben haben – die neuen Zahlen will die Bad Emser Behörde bald vorlegen. «Aber langfristig wird sich am Rückgang der Bevölkerung kaum etwas ändern», sagte ein Sprecher.

Senioren-Gruppe ist am Rheinufer in Mainz unterwegs
Langfristig keine Änderung am Rückgang der Bevölkerung.
Foto: Arne Dedert/Archiv – DPA

2013 zogen rund 17 000 Menschen mehr nach Rheinland-Pfalz als weg. Mehr als zwei Fünftel der gut 119 500 Zugezogenen kamen aus dem Ausland. Die EU-Freizügigkeit, die Wirtschaftskrise in Südeuropa und der Fachkräftemangel in Deutschland beflügeln die Zuwanderung. Doch die Statistiker glauben nicht, dass dies langfristig den negativen Saldo der «natürlichen Bevölkerungsbewegung» ausgleicht: In Rheinland-Pfalz gibt es deutlich weniger Geburten als Todesfälle.

Statistisches Landesamt zum demografischen Wandel

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

15°C - 24°C
Freitag

16°C - 27°C
Samstag

16°C - 30°C
Sonntag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!