40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Todesschuss auf Polizisten – Verteidigung will Freispruch

Die Verteidigung des Rockers, der in Koblenz wegen eines tödlichen Schusses auf einen Polizisten angeklagt ist, hat auf Freispruch plädiert. Das 44 Jahre alte Hells-Angels-Mitglied habe aus Notwehr gehandelt, sagte ein Anwalt des Angeklagten am Mittwoch vor dem Landgericht. «Er wollte keinen Polizeibeamten erschießen, sondern sah sein Leben bedroht.» Als das SEK mit Gewalt am Morgen des 17. März 2010 die Haustür des Anwesens in Anhausen (Kreis Neuwied) habe öffnen wollen, sei der Angeklagte von einem Angriff ausgegangen. «Da würde doch jeder denken, irgendeiner will ihm ans Leder», sagte der Verteidiger. Ein Urteil wird kommenden Montag erwartet.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

12°C - 23°C
Mittwoch

8°C - 19°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

7°C - 17°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!