40.000

Bad EmsStudenten zieht es in Nachbar-Bundesländer

dpa/lrs

Immer mehr Studenten aus Rheinland-Pfalz hält es nicht in der Heimat. Die Zahl der heimischen Studenten, die in einem anderen Bundesland studierten, sei im Wintersemester 2016/17 im Vergleich zum Vorjahr um 4,6 Prozent auf 64 500 Menschen gestiegen, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Bad Ems mit. Besonders gefragt waren Hochschulen in den angrenzenden Ländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen. Ursache dafür ist laut Mitteilung unter anderem der Wegfall der Studiengebühren und die hohe Attraktivität einzelner Hochschulen in anderen Bundesländern.

Umgekehrt zog es rund 58 000 junge Erwachsene, die ihr Abitur in einem anderen Bundesland erworben hatten, zum Studium nach Rheinland-Pfalz. Es ist das dritte Jahr in Folge, dass mehr Abiturienten zum Studium ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!