40.000

Startschuss für neues Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit

Saarbrücken (dpa/lrs) – Es soll das weltweit größte Forschungszentrum für IT-Sicherheit werden: Das neue Helmholtz-Zentrum, dessen Gründung am Donnerstag in Saarbrücken gefeiert wurde. Die Planung sehe vor, dass im Endausbau im Jahr 2026 rund 800 Wissenschaftler aus aller Welt für mehr Sicherheit in der digitalen Welt forschten, sagte Gründungsdirektor Michael Backes. Ihnen soll dann ein festes Jahresbudget von 50 Millionen Euro zur Verfügung stehen – plus Drittmittel, die über Projekte eingeworben werden sollen.

„Wir möchten mit diesem Zentrum weltweit in die absolute Spitze kommen“, sagte die geschäftsführende Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) beim Gründungsakt. Das Thema IT-Sicherheit sei „ganz zentral“: Deutschland könne seine Spitzenpositionen ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!