40.000
Aus unserem Archiv

Standortbestimmung: SC Freiburg beim 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Richtungweisend ist die Partie des 1. FC Kaiserslautern am Freitag (18.30 Uhr) in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den SC Freiburg. Den Anschluss an die Tabellenspitze können die Pfälzer nur mit einem Sieg halten. Die zweite Saisonniederlage würde das Abrutschen ins Mittelfeld bedeuten. «Das ist ein schwieriger Brocken», sagte Trainer Kosta Runjaic am Mittwoch. Freiburg sei sehr spielstark und momentan gut drauf. «Wir müssen uns vor allem auf uns konzentrieren. Freiburg wird uns alles abverlangen», betonte der FCK-Coach vor der Standortbestimmung.

Die zum Sieg nötigen Tore soll Kacper Przybylko schießen. «Natürlich will ich meine Chancen nutzen und gerne ein Tor erzielen», erklärte der FCK-Stürmer. Ob die Last-Minute-Einkäufe Marcus Piossek und Robert Pich zum Aufgebot zählen, beantwortete Runjaic nicht. Er will erst nach dem Abschlusstraining den Kader festlegen.

Der FCK weist nach der ersten Niederlage beim 1:3 in Heidenheim vier Zähler Rückstand auf den SC Freiburg auf. «Jetzt muss ein Neuanfang her», sagte Markus Karl und hofft auf den Schulterschluss mit den Fans, die das Team nach dem dürftigen 1:0 im letzten Heimspiel gegen Paderborn ausgepfiffen hatten. Bisher sind für die Partie 28 500 Karten verkauft.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!