40.000

TrierStaatsanwaltschaft ermittelt nach tödlichem Motorboot-Unfall

Nach dem tödlichen Unfall bei einem internationalen Motorbootrennen auf der Mosel hat die Staatsanwaltschaft Trier ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Dies sei der „übliche Gang der Dinge“ bei nicht natürlichen Todesfällen, sagte Triers Leitender Oberstaatsanwalt Peter Fritzen am Dienstag. Bei dem Verfahren solle neben der Unfall- und Todesursache geklärt werden, ob es Anhaltspunkte für ein mögliches Fremdverschulden am Tod des 54 Jahre alten Fahrers gibt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war am Samstag das Rennboot des lettischen Fahrers wenige hundert Meter nach dem Start in Traben-Trarbach aus unklarer Ursache vom Wasser abgehoben und auf dem Dach gelandet. ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 27°C
Mittwoch

17°C - 29°C
Donnerstag

10°C - 22°C
Freitag

9°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!