40.000

Spuren im Schnee verraten mutmaßliche Einbrecher

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Abdrücke von flüchtenden Füßen im Schnee sind drei mutmaßlichen Ganoven in Frankenthal zum Verhängnis geworden. Die Polizei kam ihnen auf die Schliche, nachdem eine 83- jährige Frau frühmorgens meldete, dass sie in ihrer Wohnung im vierten Stock eines Hauses einen Einbrecher gesehen habe. Am Tatort entdeckten die Beamten Abdrücke im Schnee, die sie zu den 17, 18 und 22 Jahre alten Verdächtigen führten. Der 18-Jährige hatte ein Silberdöschen und 350 Euro in Scheinen dabei – beides stammte nach Polizeiangaben vom Mittwoch aus dem Einbruch. Gegen die wegen mehrerer Taten bekannten 17- und 18-Jährigen erging Haftbefehl.

Pressemitteilung

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!