40.000

MainzSPD und Grüne fordern Bundesmittel für kostenlosen ÖPNV

Die Initiative der Bundesregierung für einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr im Interesse der Luftreinhaltung ist in Rheinland-Pfalz auf unterschiedliche Reaktionen gestoßen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (beide SPD) und die Grünen im Landtag begrüßten die Idee grundsätzlich, verlangten aber finanzielle Mittel des Bundes. Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) kritisierte auf Twitter, dass bei einem kostenlosen ÖPNV nicht die Nutzer, sondern die Steuerzahler die Kosten tragen müssten.

„Es ist am Ende alles eine Frage der Finanzierung, wenn der Bund bereit ist“, sagte Dreyer am Mittwoch in Mainz. Je mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr nutzten, umso besser. Aber: ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-6°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!