40.000
Aus unserem Archiv
Trier

Selbstanzeigen beim Finanzamt Trier verfünffacht

dpa/lrs

Das Finanzamt Trier hat 2014 einen neuen Rekord bei Selbstanzeigen verzeichnet. Mit insgesamt 937 Bürgern hätten sich mehr als fünfmal so viele Bürger wegen verschwiegener Kapitalerträge selbst angezeigt wie im Vorjahr (178), teilte das Finanzamt Trier am Donnerstag mit. Ein Grund für den Anstieg sei die Ankündigung Luxemburgs gewesen, ab 2015 am automatischen Informationsaustausch für Bankdaten via EU-Zinsrichtlinie teilzunehmen.

Kugelschreiber liegt auf einer "Selbstanzeige"
Finanzamt hat Rekord bei Selbstanzeigen verzeichnet.
Foto: Armin Weigel/Archiv – dpa

Rund drei Viertel der 2014 eingangenen Selbstanzeigen beträfen aufgrund der regionalen Nähe luxemburgische Konten, etwa ein Viertel entfalle auf Konten in der Schweiz. Seit 2010 sind laut Amt insgesamt 1404 Selbstanzeigen eingegangen. Sie hatten Steuernachzahlungen in Höhe von bislang 40,5 Millionen Euro zur Folge, hieß es.

Ab 2016 werden beim automatischen Informationsaustausch auch andere Einkünfte etwa aus Fonds und Versicherungen gesammelt und später an Steuerbehörden im jeweiligen Heimatland gemeldet. Deshalb rechnet das Finanzamt Trier auch weiterhin mit einer erheblichen Zahl von Selbstanzeigen. Insgesamt nahm das Finanzamt Trier 2014 Steuern in Höhe von insgesamt 1,58 Milliarden Euro ein.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 34°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

12°C - 22°C
Samstag

11°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!