40.000

Saarland sagt nach schweren Regenfällen mehr Hilfe zu

Saarbrücken (dpa/lrs) – Nach zwei Unwettern im Saarland hat das Bundesland weiteren Bürgern Hilfe zugesagt. In die Liste der Schadensgebiete würden zusätzliche Orts- und Stadtteile aufgenommen, die am 9. und 11. Juni von Starkregen betroffen gewesen seien, teilte das Finanzministerium am Freitag in Saarbrücken mit. Darunter sind Teile der Gemeinde Lebach (Landkreis Saarlouis) und Mandelbachtal (Saarpfalz-Kreis). Bisher gebe es 573 Anträge auf Soforthilfe. Dies mache den hohen Hilfebedarf deutlich, erklärte Minister Peter Strobel (CDU). Betroffene Bürger könnten sich an ihre Gemeinde oder Landkreis wenden. Bei den Unwettern entstand ein Millionenschaden.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!