40.000

Saarland beteiligt sich an Schlecker-Hilfe

Saarbrücken (dpa/lrs) – Das Saarland beteiligt sich an der Finanzierung einer Transfergesellschaft für die rund 11 000 von der Entlassung bedrohten Beschäftigten der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker. Das Kabinett in Saarbrücken beschloss am Dienstag, für einen geplanten Kredit der Förderbank KfW in Höhe von insgesamt 71 Millionen Euro mitzubürgen. Konkret würde auf das Saarland eine Bürgschaft in Höhe von 700 000 bis 800 000 Euro zukommen.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) betonte: «Schnelle Hilfe ist doppelte Hilfe. Wenn wir nicht die 11 000 Arbeitsplätze retten, besteht die Gefahr, dass alle 25 000 Arbeitsplätze auf der Kippe stehen.» ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

1°C - 8°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!