40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Saar-Innenminister will mehr Polizeipräsenz auf der Straße
  • Aus unserem Archiv

    Saar-Innenminister will mehr Polizeipräsenz auf der Straße

    Saarbrücken (dpa/lrs) - Im Saarland sollen mehr Polizisten Präsenz auf der Straße zeigen. Innenminister Klaus Bouillon (CDU) will zwar strikt am geplanten Abbau von 300 Polizeistellen bis 2020 festhalten. Aber die Auswirkungen der vor drei Jahren begonnen Polizeireform sollen abgemildert werden, wie das Ministerium am Donnerstag in Saarbrücken mitteilte. Ziel sei es, «mehr Polizei auf die Straße zu bringen und an der Struktur der Polizeiinspektionen in der Fläche festzuhalten».

    Klaus Bouillon
    Klaus Bouillon (CDU).
    Foto: Oliver Dietze/Archiv - DPA

    Zunächst sollten 20 bis 30 Beamte die Möglichkeit bekommen, ihre Versetzung in den Ruhestand um bis zu zwei Jahre hinauszuschieben. Zudem soll eine interne Arbeitsgruppe bis Ende des Jahres mögliche Schwachstellen der Polizeireform analysieren und nach Optimierungsmöglichkeiten suchen. Dabei müsse auch geprüft werden, ob die Leitungen des Landespolizeipräsidiums und der Polizeiabteilung im Ministerium verschmolzen und «Unterkunftswachen», etwa am Eingang von Ministerien, mit privaten Sicherheitsleuten besetzt werden könnten.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 7°C
    Montag

    6°C - 9°C
    Dienstag

    4°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!