40.000
Aus unserem Archiv

Rot-Grün will Gleichstellung im öffentlichen Dienst fördern

Mainz (dpa/lrs) – Eine Behörde in Rheinland-Pfalz muss künftig mit Sanktionen rechnen, wenn Regeln für die Gleichstellung von Mann und Frau nicht eingehalten werden. Das könne bei der Besetzung von Gremien oder beim Fehlen von Gleichstellungsplänen sein, teilte das Integrationsministerium am Dienstag in Mainz mit.

Im Entwurf für das neue Gleichstellungsgesetz, den das rot-grüne Kabinett in Mainz beschloss, werden konkrete Vorgaben für die gleichmäßige Besetzung von Gremien mit Männern und Frauen gemacht. Den Passus, die öffentliche Vergabe von Aufträgen an die Frauenförderung zu koppeln, hatte Ministerin Irene Alt (Grüne) nach Kritik gestrichen. Die Frauenförderung wird allerdings in einer Verwaltungsvorschrift mit der öffentlichen Auftragsvergabe verknüpft.

Landtagsprotokoll Rheinland-Pfalz

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

17°C - 30°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 28°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!