40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Rheinland-Pfalz und Ruanda gemeinsam für Schutz der Wälder

dpa/lrs

Am Rande der Weltklimakonferenz in Bonn wollen Rheinland-Pfalz und sein Partnerland Ruanda eine engere Zusammenarbeit für den Schutz naturnaher Wälder vereinbaren. Geplant sind unter anderem ein Wissens- und Erfahrungsaustausch von Rangern aus dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald und dem Nationalpark Nyungwe, wie eine Sprecherin des Umweltministeriums am Montag mitteilte. Auch das Monitoring von Tier- und Pflanzenarten ist Gegenstand einer Absichtserklärung, die Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) und der ruandische Umweltminister Vincent Biruta am Freitag unterzeichnen wollen.

Das Blätterdach eines Waldes von unten
Das Blätterdach eines Waldes von unten.
Foto: Patrick Pleul/Archiv – dpa

Der Nationalpark Nyungwe ist fast 100 Mal so groß wie der im Hunsrück. Der immergrüne Nebelwald ist Lebensort unter anderem von 27 endemischen, also nur dort vorkommenden Vogelarten sowie 13 Affenarten, darunter Schimpansen. Im Nyungwe-Wald blühen auch 160 Orchideenarten.

Nationalpark Nyungwe

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!