40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Regierung spricht weiter von angespannter Sicherheitslage
  • Regierung spricht weiter von angespannter Sicherheitslage

    Mainz (dpa/lrs) - Die Sicherheitslage in Rheinland-Pfalz ist nach Ansicht der Landesregierung nach wie vor angespannt. „Wir sprechen von einer anhaltend hohen Gefährdung, die sich jederzeit in Straftaten bis hin zu Anschlägen konkretisieren kann“, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Freitag nach einem Spitzentreffen Sicherheit. Die größte Bedrohung gehe nach wie vor vom Islamismus aus. In Rheinland-Pfalz gebe es etwa 200 Salafisten, davon seien 55 gewaltgeneigt oder gewaltbereit.

    Das nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Januar beschlossene Sicherheitspaket ist nach Angaben der Landesregierung in vielen Bereichen umgesetzt worden. Die anderen Punkte seien auf den Weg gebracht, ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!