40.000

KoblenzProzessauftakt nach Todesschuss auf Polizisten

dpa/lrs

Weil er einen Polizisten erschossen haben soll, muss sich ein Rocker von heute an vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Das 44-jährige Mitglied der Hells Angels soll im März ohne jede Vorwarnung aus seinem Haus in Anhausen (Kreis Neuwied) durch die geschlossene Eingangstür heraus geschossen haben. Ein 42 Jahre alter Beamte des Spezialeinsatzkommandos wurde dabei tödlich getroffen. Bei der Polizeiaktion hatte eigentlich das Haus des Rockers durchsucht werden sollen. Dabei ging es unter anderem um den Vorwurf der räuberischen Erpressung. Die Schüsse hat der Angeklagte zugegeben, zu den Hintergründen schweigt er bislang.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

6°C - 11°C
Montag

3°C - 7°C
Dienstag

0°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!