40.000

MainzProjekt „Gemeindeschwester Plus“ steht vor Abschluss

dpa/lrs

Gegen Vereinsamung im Alter und für eine möglichst lang währende Selbstständigkeit: Das vor knapp drei Jahren angelaufene Modellprojekt „Gemeindeschwester plus“ zur präventiven Betreuung von alten Menschen, die noch keine Pflege brauchen, geht in seine Endphase. Am Mittwoch stellte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) den Evaluationsbericht der Universität Köln zum Projekt vor, das Ende 2018 seinen Abschluss findet – und spricht von einem „großen Gewinn“. Dies zeigten besonders die positiven Rückmeldungen aus den Modellkommunen und von den Menschen selbst.

2,9 Millionen Euro hat das Sozialministerium insgesamt investiert. Unter anderem 18 Gemeindeschwestern wurden damit an dreizehn Pflegestützpunkten finanziert. Bei Hausbesuchen unterstützen sie die alten Menschen mit konkreten Angeboten zum Erhalt ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!