40.000

MainzPlatz für 27 700 000 Kubikmeter Wasser in Rheinwiesen

dpa/lrs

Im Fall eines Extremhochwassers am Rhein kann der geplante Rückhalteraum bei Eich und Gimbsheim im Kreis Alzey-Worms 27,7 Millionen Kubikmeter Wasser fassen. Diese Zahl nannte Umweltstaatssekretär Thomas Griese (Grüne) im Fachausschuss des Landtags. Der Reserveraum auf einer Fläche von 850 Hektar soll nur im Notfall geflutet werden, wenn alle anderen Einrichtungen zum Hochwasserschutz ihre Grenzen erreicht haben und ein unkontrolliertes Überströmen oder Versagen der Deiche droht. Der Scheitel einer Hochwasserwelle könnte durch das kontrollierte Fluten des Rückhalteraums um 15 Zentimeter gesenkt werden. Die zuständige Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd plant für den Rückhalteraum einen Baubeginn frühestens 2021. Einsatzbereit könnte das Becken dann ab 2028 sein. Die Kosten werden auf rund 57 Millionen Euro geschätzt.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!