40.000
Aus unserem Archiv

Opferbeauftragter: Konzept für Hilfe bei Katastrophen

Detlef Placzek hat als Flüchtlingskoordinator von Rheinland-Pfalz viele Erfahrungen gesammelt. Als Opferbeauftragter will er sich nun erstmal bekannt machen – und so weit wie möglich vorbereitet sein auf Hilfe bei großen Schadensfällen.

Detlef Placzek
Detlef Placzek, neuer Opferbeauftragter der Landesregierung Rheinland-Pfalz.
Foto: Oliver Dietze/Archiv – dpa

Mainz (dpa/lrs). Der neue Opferbeauftragte von Rheinland-Pfalz, Detlef Placzek, will den Opfern im Fall einer Katastrophe oder eines Attentats eine Stimme geben und ihr Lotse sein. „Mir ist wichtig, dass man weiß, dass es mich gibt und ich mich für Opfer einsetzen werde“, sagte Placzek in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

„Ein weiteres Ziel ist die Erarbeitung eines Konzeptes, so dass wir gut vorbereitet sind. Damit erst im Ernstfall zu beginnen, wäre zu spät.“ Es gebe für große Schadensfälle zwar nie eine Blaupause. Man könne sich aber die Erfahrungen anderer zunutze machen wie zum Beispiel von Kurt Beck als Opferbeauftragter der Bundesregierung nach dem Berliner Attentat.

Der Ehrenamtler sieht sich im Einsatz in Fällen, wenn rheinland-pfälzische Bürger von Katastrophen oder Attentaten betroffen sind. „Es gibt in Rheinland-Pfalz zwar auch jetzt schon Ansprechpartner für Opfer, aber nicht für solche von Großschadensereignissen. Diese Notwendigkeit haben wir aus dem Attentat in Berlin gelernt“, sagte Placzek, der auch Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung ist.

„Ich werde mir in jedem Fall die Frage stellen, ob ich Hilfe leisten kann. Ich kann als Opferbeauftragter nicht alle Probleme alleine lösen, aber ich kann sagen, wo es bestimmte Möglichkeiten der Hilfe gibt.“ Das könnten finanzielle Hilfen sein, aber auch das Aufzeigen bestimmter Wege, wie man an sein Recht komme.

Der Bund würde nach Angaben des rheinland-pfälzischen Opferbeauftragten bei einer Katastrophe Unterstützung anbieten. „Ein wichtiger Punkt in Kurt Becks Bericht ist, dass vor Ort jemand da sein und man nicht nach Hilfe suchen muss, wenn es zu einem Attentat oder einer Katastrophe kommt“, sagte Placzek. „Das sieht der Bund auch so und würde seine Ressourcen in einem solchen Fall zur Verfügung stellen.“ Außerdem wolle er die Aktivitäten der Länder koordinieren, die einen Opferbeauftragten haben – das sind bisher Berlin, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Ex-Ministerpräsident Beck war Opferbeauftragter der Bundesregierung nach dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016 mit zwölf Toten.

Placzek leitete von September 2015 bis Mai 2016 den Führungsstab Flüchtlingshilfe der Landesregierung. „Als Flüchtlingskoordinator musste ich kurzfristig handeln können“, sagte der heutige Opferbeauftragte. Im neuen Amt will Placzek auch als Netzwerker wirken: „In einer solchen Situation braucht man Unterstützung von anderen, die sich damit schon jetzt professionell beschäftigen“, sagte Placzek. „Das sind vor allem entsprechende Behörden, aber insbesondere auch ehrenamtlich Tätige.“

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte das neue Amt im August bei der Gedenkveranstaltung zum Flugtag-Unglück in Ramstein vor rund 30 Jahren angekündigt. Die damals fehlende Koordinierung des Rettungsdienstes zwischen deutschen zivilen Stellen und dem US-Militär ist nach Ansicht des Opferbeauftragten kein akutes Problem mehr. „Man hat daraus gelernt, das ist heute zwischen den Organisationen viel besser geklärt“, sagte er. „Was beispielsweise gefehlt hat, ist jemand, der sich der Probleme der Opfer annimmt.“

Die CDU-Landtagsfraktion begrüßte den Schritt: „Wir haben die Einführung in Rheinland-Pfalz vorgeschlagen und freuen uns, dass Ampelfraktionen und Landesregierung das aufgreifen“, sagte ein Sprecher.

Biografie Detlef Placzek

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

11°C - 18°C
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

5°C - 12°C
Donnerstag

4°C - 11°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!