40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Obduktion nach Familienstreit: 57-Jähriger ist verblutet
  • TrierObduktion nach Familienstreit: 57-Jähriger ist verblutet

    Der bei einem Familienstreit in der Vulkaneifel ums Leben gekommene 57-Jährige ist verblutet. Das habe die Obduktion in der Mainzer Rechtsmedizin ergeben, teilte die Staatsanwaltschaft Trier am Mittwoch mit. Der Mann habe bei einem heftigen Streit mit seiner Frau und seiner Tochter mehrere stark blutende Wunden am Kopf erlitten – und sei dann eine Treppe hinuntergestürzt. Als der Notarzt eintraf, war der Mann schon tot. Er sei „infolge großen Blutverlusts“ gestorben, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

    Bei dem Streit in der Nacht zum Dienstag hätten alle Beteiligte teils erhebliche Verletzungen davongetragen. Was genau geschah, sei noch unklar. Sicher sei nur, dass es im Haus der Familie ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!