40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Nürburgring-Prozess: Ministerpräsident Beck soll in Zeugenstand
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Nürburgring-Prozess: Ministerpräsident Beck soll in Zeugenstand

    Im Untreue-Prozess zur Nürburgring-Affäre sollen der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und andere damalige Minister als Zeugen aussagen. Das beantragte der Anwalt des angeklagten früheren Geschäftsführers der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz am Dienstag vor dem Koblenzer Landgericht. Es solle gezeigt werden, dass sein Mandant angesichts damaliger Aussagen von Beck und anderen Ministern etwa im Untersuchungsausschuss des Landtages davon ausgehen durfte, dass die geplante Privatfinanzierung für den Freizeitpark am Ring grundsätzlich stehe.

    Hans-Joachim Metternich
    Metternich sieht sich von Kurt Beck getäuscht.
    Foto: Thomas Frey - DPA

    Dem Antrag schlossen sich die Verteidiger des Ex-Ringchefs Walter Kafitz sowie eines weiteren Angeklagten an, anschließend wurde die Verhandlung vertagt. In dem Prozess ist unter anderem auch der ehemalige Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) angeklagt.

    Lageplan Nürburgring

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!