40.000

WormsNPD-Stadtrat sorgt mit Aussage zu Asylbewerbern für Eklat

dpa/lrs

Die Stadt Worms will umstrittene Aussagen eines NPD-Stadtrats über die Themen Asylbewerber und Sterilisation der Staatsanwaltschaft vorlegen. Diese solle prüfen, ob der Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt sei, sagte Oberbürgermeister Michael Kissel (SPD) am Donnerstag. Er fühle sich angesichts der Aussagen an die «Euthanasiephilosophie der Nationalsozialisten» erinnert.

NPD-Vertreter Michael Weick hatte am Mittwoch im Stadtrat für einen Eklat gesorgt. Laut der Abschrift seiner Rede hatte er vorgeschlagen, die im Stadthaushalt vorgesehenen Mittel für Familienplanung dem Ausgabenposten «Sterilisation» ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

6°C - 11°C
Montag

3°C - 7°C
Dienstag

0°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!