40.000
Aus unserem Archiv

Neue Ermittlungen ergeben keine Spur zu Terrorzelle

Saarbrücken (dpa/lrs) – Die neuen Ermittlungen zu unaufgeklärten Brandstiftungen und einem Bombenanschlag im Saarland haben noch keine direkte Verbindung zur Zwickauer Terrorzelle ergeben. Dies hätten Vertreter des Landeskriminalamtes und der Polizei am Donnerstag im Justizausschuss des Landtags erklärt, teilten FDP- und CDU-Fraktion mit. Die Sonderermittlungsgruppe «GEG Komplex» unter LKA-Führung habe bereits 100 neue Spuren gesammelt, erklärte der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Karl-Josef Jochem. Bisher lasse sich ein direkter Zusammenhang zur Zwickauer Terrorzelle noch nicht feststellen, auch wenn es bestimmte Hinweise in diese Richtung gebe.

«Es wurde noch keine Aussage darüber getroffen, ob sich eine Verbindung herstellen lässt», sagte der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Günter Becker. Die Ermittler durchforsten derzeit die Unterlagen zu mindestens elf Feuern zwischen 2006 und 2011 in größtenteils von Ausländern bewohnten Häusern in Völklingen nochmals auf einen möglichen ausländerfeindlichen Hintergrund hin. Auch der Anschlag auf die Wehrmachtsausstellung in Saarbrücken 1999 wird noch einmal auf einen rechtsradikalen Bezug hin überprüft. Die Unterlagen zu dem Bombenanschlag seien inzwischen zum Generalbundesanwalt geschickt worden, sagte Becker. Dieser prüfe derzeit, ob er die Ermittlungen übernimmt.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!