40.000

«Nature One»-Veranstalter kritisiert Loveparade

Koblenz/Kastellaun (dpa/lrs) – Der Veranstalter des Technofestivals «Nature One» im Hunsrück hat die Organisation der Loveparade nach der Katastrophe mit 19 Toten in Duisburg kritisiert. «Es sind dilettantische Planungsfehler gemacht worden», sagte I- Motion-Geschäftsführer Nikolaus Schär der Nachrichtenagentur dpa in einem Gespräch am Montag in Koblenz. Er bemängelte, dass es nur einen einzigen Zugang zu dem Veranstaltungsgelände gegeben habe, durch den zu viele Menschen zudem in entgegengesetzten Richtungen geleitet wurden. Einem Veranstalter, «der Fachwissen hat und auch eine Verantwortung und Erfahrung besitzt, dem passiert so etwas nicht.»

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

9°C - 11°C
Samstag

8°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!